Sonntag, 2. April 2017

DEL-Halbfinale am Sonntag Überzeugender 4:1-Erfolg in Spiel 5: Ice Tigers bleiben in der Serie gegen Wolfsburg am Leben

<p>Marco Pfleger (Mitte) freut sich über sein 1:0 am Sonntag.<br/>Foto: imago<br/></p>

Marco Pfleger (Mitte) freut sich über sein 1:0 am Sonntag.
Foto: imago

Nürnbergs Traum von der dritten Final-Teilnahme der DEL-Geschichte ist weiter am Leben. Am Sonntag setzten sich die Ice Tigers im fünften Halbfinale gegen Grizzlys Wolfsburg nach einer überzeugenden Leistung zuhause mit 4:1 durch. Am Dienstag haben die Niedersachsen, die in der Serie mit 3:2 führen, auf eigenem Eis allerdings die nächste Gelegenheit, zum zweiten Mal nacheinander ins Endspiel einzuziehen.

Die Ice Tigers gingen in Spiel 5 früh in Führung. In der sechsten Minute nutzte Marco Pfleger einen schlechten Wolfsburger Wechsel zur Führung. Alleine vor Felix Brückmann überwand der zuletzt starke Angreifer den Grizzlys-Keeper mit einem platzierten Schuss in den Winkel. Danach übernahmen die Hausherren das Kommando und hatten auch während zwei Powerplays mehrere Möglichkeiten zum 2:0. Der Pfosten und Brückmann verhinderten aber einen weiteren Treffer im ersten Drittel.

Nürnberg setzte sein druckvolles und aggressives Spiel im zweiten Abschnitt fort - und belohnte sich schnell. Pfleger überwand in der 24. Minute Brückmann erneut. Nur 86 Sekunden später erhöhte Philippe Dupuis mit einer feinen Einzelleistung auf 3:0. Wolfsburg fiel im Spiel nach vorne wenig ein. Das änderte sich erst in der 32. Minute. Philip Riefers verkürzte nach einem Abpraller von Andreas Jenike, der diesmal anstatt Jochen Reimer im Nürnberger Tor stand. Danach drängten die Grizzlys und Nürnberg schwamm kurzzeitig.

Wolfsburgs Hoffnung auf ein erneutes Comeback wie in Spiel 3 wurde im letzten Drittel allerdings ganz schnell zerstört. Patrick Reimer tankte sich an der Bande durch, spielte einen Traumpass quer über die Eisfläche und Jesse Blacker verwandelte direkt zum 4:1. Gerade einmal 28 Sekunden waren da vergangen. Danach ließ Nürnberg nichts mehr anbrennen und verwaltete den Vorsprung souverän.

DAS SPIEL IM STENOGRAMM

Thomas Sabo Ice Tigers - Grizzlys Wolfsburg
4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
Tore:
1:0 (6.) Pfleger, 2:0 (24.) Pfleger, 3:0 (26.) Dupuis, 3:1 (32.) Riefers, 4:1 (41.) Blacker; Strafminuten: Nürnberg 8, Wolfsburg 8; Zuschauer: 7.672.



Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der Weltverband IIHF hat die provisorischen Sperren gegen die beiden ukrainischen Nationalspieler Eduard Zakharchenko und Vladimir Varivoda, die im Rahmen der Division-IA-WM 2017 in einen geplanten Wettbetrug involviert gewesen sein sollen, aus Mangel an Beweisen vorerst wieder aufgehoben.
  • vor 8 Stunden
  • Gute Nachricht für die Krefeld Pinguine: Laut Rheinischer Post hat der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH (Betreiber der Arena) dem neuen Mietvertrag mit den Pinguinen bezüglich der Nutzung des Königpalastes zugestimmt. Die Unterschriften der jeweiligen Geschäftsführer sollen zeitnah folgen.
  • vor 9 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen haben ihren Kader erweitert und bis zum Saisonende Thomas Schmid unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Oberligisten Harzer Falken an die Elbe. In der laufenden Spielzeit bestritt Schmid 40 Spiele in der Oberliga und erzielte dabei 14 Tore.
  • vor 12 Stunden
  • James Wisniewski, bis vor zwei Wochen noch in Diensten der Kassel Huskies und nun bei Olympia mit Team USA im Viertelfinale ausgeschieden, wird nicht zum DEL2-Cub zurückkehren. „Ich gehe nach Kalifornien und schaue, was passiert“, sagte der Defender der Tageszeitung HNA.
  • vor 14 Stunden
  • Die finnische Frauen-Nationalmannschaft hat sich mit einem 3:2-Erfolg über die Olympische Athletinnen aus Russland die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang gesichert. Das Endspiel zwischen Kanada und den USA findet dann am Donnerstag (5.10 Uhr MEZ) statt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.