Dienstag, 4. April 2017

5vs3: Der Podcast Episode 40: Alles zum Aus der Eisbären Berlin – Augsburgs Derek Dinger im Interview der Woche

Der EHC Red Bull München ist der Titelverteidigung einen Schritt näher gekommen. Die Serie gegen die Eisbären Berlin war deutlich enger, als es das Ergebnis vermuten lässt, doch schlussendlich hat sich mit dem amtierenden Meister das stärkere Team durchgesetzt. Das sieht im Gespräch mit Moderator Sascha Staat (www.sportpodcast.de) auch Michael Lachmann von der BZ aus Berlin so und wirft gleichzeitig die Frage auf, ob Uwe Krupp zum letzten Mal hinter der Bande der Hauptstädter stand.

Gesucht wird noch der Finalgegner des EHC Red Bull München. Kann Nürnberg gegen Wolfsburg ein erfolgreiches Comeback feiern? Das ist auch für Derek Dinger von den Augsburger Panthern nur schwer zu beurteilen. Im Interview der Woche entpuppt sich der gebürtige Hesse fast als eine Art Ernährungsexperte. Gleichzeitig macht er jede Menge Werbung für seinen Club, der nach starken Leistungen in dieser Saison im kommenden Jahr fast auf das gleiche Personal setzen kann, um den Höhenflug fortzusetzen.



Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen
  • vor 3 Stunden
  • Thomas Gauch (19) bleibt eine weitere Saison bei den Moskitos Essen. In 37 Spielen kam er auf sechs Vorlagen.
  • vor 18 Stunden
  • Der Weltverband IIHF hat die provisorischen Sperren gegen die beiden ukrainischen Nationalspieler Eduard Zakharchenko und Vladimir Varivoda, die im Rahmen der Division-IA-WM 2017 in einen geplanten Wettbetrug involviert gewesen sein sollen, aus Mangel an Beweisen vorerst wieder aufgehoben.
  • vor 18 Stunden
  • Gute Nachricht für die Krefeld Pinguine: Laut Rheinischer Post hat der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH (Betreiber der Arena) dem neuen Mietvertrag mit den Pinguinen bezüglich der Nutzung des Königpalastes zugestimmt. Die Unterschriften der jeweiligen Geschäftsführer sollen zeitnah folgen.
  • vor 19 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen haben ihren Kader erweitert und bis zum Saisonende Thomas Schmid unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Oberligisten Harzer Falken an die Elbe. In der laufenden Spielzeit bestritt Schmid 40 Spiele in der Oberliga und erzielte dabei 14 Tore.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.