Anzeige
Anzeige
Montag, 3. Juni 2019

Wurzeln in Deutschland Nürnbergs Rylan Schwartz: „Ich bin stolz auf meinen Bruder" – Mitfiebern mit Blues-Angreifer Jaden im Stanley-Cup-Finale

Rylan Schwartz
Foto: City-Press

Das Stanley-Cup-Finale 2019 findet ohne deutsche Beteiligung statt. Bei den St. Louis Blues aber spielt mit Jaden Schwartz (26) ein Stürmer, der deutsche Wurzeln hat. Und einen Bruder mit deutschem Pass: Rylan Schwartz (29) spielt in der DEL und fiebert momentan in Nordamerika mit seinem kleinen Bruder mit.

"Es ist ziemlich spannend zu sehen, dass mein Bruder so weit gekommen ist", sagt Rylan Schwartz. "Als ich hierhergekommen bin, dachte ich, dass ich nur ein paar Tage bleiben würde, jetzt sind es schon 30. Es sind viele Freunde und Familie in der Stadt. Alles ist sehr aufregend."

Rylans Saison ist seit Mitte März beendet. Der Stürmer scheiterte mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven in der ersten Playoff-Runde an seinem künftigen Arbeitgeber, den Thomas Sabo Ice Tigers. Seitdem fiebert er vor dem Fernseher und bei den Blues-Heimspielen auch live mit seinem Bruder mit. "Ich bin eigentlich ziemlich ruhig auf der Tribüne. Natürlich bin ich wegen ihm auch ein bisschen nervös, denn ich weiß, was er durchstehen musste, um hierher zu kommen. Für ihn ist das hier keine Party, sondern seine Arbeit. Ich bin stolz auf ihn und bin gespannt, wie er den Rest der Playoffs spielt."

Christian Rupp

Die komplette Story über die Schwartz-Brüder Rylan und Jaden finden Sie in unserer neuen Printausgabe, welche ab Dienstag, den 04. Juni im Zeitschriftenhandel erhältlich ist oder in unserem Onlineshop bestellt werden kann!


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben ihr erstes Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den tschechischen Zweitligisten HC Banik Sokolov vor heimischem Publikum mit 2:5 verloren. Die Treffer für den DEL2-Club durch Ville Järveläinen und Michal Bartosch fielen beide bereits im ersten Drittel.
  • vor 6 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben den Abgang von Niklas Hildebrand bekannt gegeben. Wohin es den 24-jährigen Angreifer zieht, ist bis dato noch offen. In der Saison 2018/19 kam der gebürtige Mannheimer zu 51 Einsätzen für den Nord-Oberligisten (15 Tore, 17 Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Das deutsche U16-Nationalteam hat sein zweites Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Weißrussland mit 4:8 (1:1, 0:4, 3:3). Im Abschlussspiel trifft das U16-Nationalteam am Freitag um 13 Uhr auf den Gastgeber.
  • vor 12 Stunden
  • Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft hat die erste Partie beim 4-Nationen-Turnier im japanischen Tomakomai gewonnen. Die Mannschaft von U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch besiegte die Schweiz mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).
  • vor 14 Stunden
  • Mike Zalewski verlässt die DEL nach zwei Jahren und steht in der kommenden Saison für die Vienna Capitals in der EBEL auf dem Eis. Für die Straubing Tigers sowie die Kölner Haie bestritt der 27-jährige US-Amerikaner insgesamt 106 DEL-Spiele (20 Tore, 32 Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige