Anzeige
Anzeige
Montag, 1. Juli 2019

Offizieller Spielplan liegt vor Derby als Auftaktknaller, Klassiker am zweiten Spieltag – Erneut alle DEL-Spiele live bei MagentaSport

Bereits am zweiten Spieltag kommt es zu einer Neuauflage des Halbfinals der Vorsaison zwischen den Adler Mannheim und den Kölner Haien.

Foto: Binder

Geht es nach den Spielplanmachern im Hintergrund, könnte die 26. Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga schon beginnen. Am Montag veröffentlichte die Liga den kompletten Spielplan für die Saison 2019/20, nachdem den Fans bereits am Wochenende die Paarungen der ersten vier Spieltage sozusagen als Appetithappen gereicht worden waren.

Erfreulich aus Sicht der vielen Anhänger: Es bleibt - bis auf wenige Ausnahmen - beim gewohnten Spieltagsrhythmus Freitag/Sonntag, allerdings wird auch in dieser Spielzeit jeweils ein Spiel vom Freitag auf den Donnerstag vorgezogen und der Sonntag wiederum ist bezüglich der Anfangszeiten zerstückelt (möglicher Spielbeginn 14, 16.30, 17 und 19 Uhr). Dies war und ist der ausdrückliche Wunsch von Telekom, respektive dessen Tochterfirma MagentaSport, die wiederum alle rund 400 Spiele live im Stream zeigen wird.

Den bewährten Partner präsentiert die DEL ebenfalls in Sachen Übertragungen im Free-TV: Auch in der Spielzeit 2019/20 wird - in der Regel am Sonntag - jeweils eine Partie pro Woche bei SPORT1 ausgestrahlt. Auch am gewohnten Sendebeginn von 17 Uhr ändert sich nichts.

Zum Auftakt in die 26. Spielzeit hat der DEL-Spielplan gleich einige Knüller parat: So steht am Freitag, den 13. September, unter anderem das Derby zwischen Augsburg und München an. Am zweiten Spieltag (Sonntag, 15. September) folgt der Klassiker Mannheim gegen Köln (live ab 17 Uhr bei SPORT1).

Wegen des Deutschland Cups in Krefeld (7. bis 10. November) pausiert die Liga zwischen dem 4. und 13. November. Eine zweite Länderspielpause gibt es zwischen dem 3. und 11. Februar 2020. Die Hauptrunde endet nach 52 Spieltagen am Sonntag, dem 8. März 2020 - schon drei Tage später beginnt die erste Playoff-Runde.

Nachfolgend der komplette Spielplan der DEL für die Spielzeit 2019/20 als pdf zum Download.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • gestern
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 4 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige