Anzeige
Anzeige
Montag, 1. Juli 2019

Angriff der Joker komplett Mike Mieszkowski wechselt von DEL-Club Nürnberg in die DEL2 nach Kaufbeuren

Angreifer Mike Mieszkowski bringt seine körperbetonte Spielweise künftig beim ESV Kaufbeuren ein.
Foto: City-Press

Was nach Informationen von Eishockey NEWS schon eine Zeit lang fix war, hat der ESVK Kaufbeuren aus der DEL2 nun offiziell bekannt gegeben: Der letzte Neuzugang im Angriff bei den Jokern heißt Mike Mieszkowski. Der Stürmer wechselt nach fünf Jahren in der DEL in die DEL2.

Für die Krefeld Pinguine und die Nürnberg Ice Tigers absolvierte der Linksschütze insgesamt 147 DEL-Pflichtspiele (zwölf Tore, 18 Vorlagen, 220 Strafminuten) sowie 15 Partien in der Champions Hockey League (keine Scorer-Punkte, zehn Strafminuten). Auch in der zweiten Liga bzw. der DEL2 war der 26-jährige schon aktiv. Dort schnürte er bislang 133-mal die Schlittschuhe für die Lausitzer Füchse (16 Torerfolge, 26 Beihilfen, 36 Strafminuten). Vergangene Spielzeit kam der gebürtige Wilhelmshavener in 28 Partien auf je drei Treffer und drei Assists für Nürnberg. Einen größeren Teil der Hauptrunde verpasste er verletzungsbedingt.

Mit einer Größe von 1,97 Metern und 101 Kilogramm Gewicht dürfte Mieszkowski auch eine Etage tiefer weiter vor allem mit körperbetontem Spiel agieren. Diese Eigenschaft erwartet man von ihm bei seinem neuen Arbeitgeber auch. So sagt ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl zum Neuzugang: "Mike Mieszkowski ist ein großgewachsener Stürmer, der seinen Körper sehr gut einsetzen kann und auch über gute technische Fähigkeiten verfügt. Er wird unser Spiel auf jeden Fall variabler machen, da er ein Spielertyp ist, den wir so noch nicht in unserem Kader haben."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige