Anzeige
Anzeige
Sonntag, 25. August 2019

Testspiele am Sonntag Straubing und Krefeld holen Turniersiege, Verletzungssorgen in Nürnberg, Mannheim verpatzt CHL-Generalprobe

Die Straubinger T.J Mulock und Jeremy Williams (von links) bejubeln einen Treffer beim Finale des Turniers in Nürnberg gegen Davos. Foto: imago images/Eibner

Mit Straubing (Mercedes-Benz-Rent-Cup in Nürnberg) und Krefeld (beim Müllers Fanshop-Cup in Dresden) holten sich am Sonntag zwei DEL-Clubs Turniersiege. Den verpassten die Kölner Haie beim VinschgauCup im italienischen Latsch. Die Eisbären Berlin durften dagegen den ersten Testspielsieg bejubeln.

Für die Eisbären war der 2:1-Erfolg bei Mountfield HK im tschechischen Hradec Kralove nämlich der erste Erfolg nach zuvor vier Niederlagen. Maxim Lapierre sicherte mit seinem Unterzahltor in der 44. Minute den Sieg. Zuvor hatte Pierre-Cedric Labrie in der 38. Minute den 1:1-Ausgleich besorgt. Sebastian Streu konnte aufgrund einer Handgelenkverletzung nicht mitwirken. Auch Vincent Hessler, Marcel Noebels und Eric Mik waren nicht dabei.

Eine Premiere gab es auch in Schwenningen: Die Wild Wings traten erstmals in der Vorbereitung zuhause an und gewannen zum vierten Mal im fünften Spiel, diesmal knapp mit 5:4 gegen den Schweizer Club Rapperswil-Jona. Nach einem 0:2-Rückstand glichen die Wild Wings im zweiten Abschnitt durch zwei Powerplay-Tore von Christoper Fischer und Pat Cannone aus, Kai Herpich traf erneut im Powerplay zum 3:3. Im Schlusdrittel gelang Mike Blunden und Andreas Thuresson binnen 47 Sekunden (55.) ein Doppelschlag, aus dem ein 3:4 noch in ein 5:4 verwandelt wurde.

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Die Adler Mannheim haben die Generalprobe vor der am Freitag beginnenden CHL-Saison (19.30 Uhr in Wien, live bei SPORT1) verloren. Gegen Sparta Prag gab es für den Meister am Sonntagmittag eine 1:4-Niederlage. Der einzige Mannheimer Treffer gelang Phil Hungerecker. David Wolf, Denis Reul, Thomas Larkin und Markus Eisenschmid fehlten.

Beim VinschgauCup im italienischen Latsch gewann der ERC Ingolstadt das Spiel um Platz drei gegen den HC Lugano deutlich . Am Ende hieß es 5:1 für die Ingolstädter. Jerry D'Amigo, Brandon Mashinter, Neuzugang Mirko Höfflin, Kris Foucault und Hans Detsch trafen für den ERC. Das Finale verloren die Kölner Haie gegen EBEL-Club HC Bozen Foxes mit 2:5. Frederik Tiffels und Jason Akeson trafen zum zwischenzeitlichen 1:0 und 2:3. Am Ende gelangen den Italienern zwei Empty Net Goals.

Besser machten es die Straubing Tigers: Sie gewannen am Abend den Mercedes-Benz-Rent Cup in Nürnberg. Sie setzen sich gegen den HC Davos knapp mit 5:4 durch. Die Tore für die Tigers erzielten Jeremy Williams, Stefan Loibl, Travis Turnbull, Stephan Daschner und Sven Ziegler. Straubing führte im Mitteldrittel bereits mit 4:1. Ersatzgeschwächt ohne neun Spieler angetreten (es fehlten Marcus Weber, Brett Festerling, Max Kislinger, Tom Gilbert, Pascal Grosse, Jim O'Brien, Joachim Ramoser, Patrick Reimer und Philippe Dupuis) schossen die Thomas Sabo IceTigers die Dornbirn Bulldogs gleich mit 9:1 aus der Halle. Chris Brown erzielte dabei einen Hattrick.

Die Krefeld Pinguine sicherten sich in Dresden durch einen 6:3-Erfolg gegen die heimischen Eislöwen den Turniersieg. Die Eislöwen führten nach Treffern von Dale Mitchell und Steven Rupprich nach 20 Minuten mit 2:0, Kevin Lavallee stellte im zweiten Drittel auch noch auf 3:1, zuvor hatte Laurin Braun den Anschluss besorgt. Dann aber kamen die Pinguine Jakob Lagace (32.), Chad Costello (35.) und Jeremy Welsh (36.) drehten das Spiel. Welsh (45.) und Costello (55.) erhöhten im Schlussdrittel.

Außerdem unterlag in einem reinen Trainingsspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Düsseldorfer EG den Iserlohn Roosters mit 2:4. Die DEG gab bekannt, dass Johannes Johannesen nach einem Sturz gegen die Bande und kurzer Bewusstlosigkeit vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde. Iserlohn hatte am Samstag mit dem 21-jährigen Kanadier Davis Koch einen Tryout-Spieler präsentiert. Er spielte in der vergangenen Saison in der Juniorenliga Western Hockey League für die Vancouver Giants und erzielte 28 Tore und gab 50 Vorlagen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • vor einer Stunde
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige