Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 22. Januar 2020

Vor der Donnerstagspartie des 40. DEL-Spieltages Verfolgerduell zwischen Kölner Haien und Thomas Sabo Ice Tigers eröffnet letztes Viertel der Hauptrunde

Kölns Goalie Gustaf Wesslau und Haie-Kapitän Moritz Müller wollen den Negativlauf im wichtigen Duell mit Nürnberg um Neuzugang Jack Skille und Chris Brown (rechts) endlich stoppen.
Foto: imago images/Eibner-Pressefoto/Thomas Hahn

Das letzte Viertel der DEL-Hauptrunde bricht mit der Partie zwischen den kriselnden Kölner Haien und den Thomas Sabo Ice Tigers an – und damit mit einem echten Verfolgerduell. Während die Haie endlich ihren Negativlauf stoppen und den ersten Sieg seit dem 26. Dezember (4:1 vs. Wolfsburg) holen wollen, wittern die Mittelfranken im Kampf um Platz zehn weiter Morgenluft. Das Match in der LANXESS arena ist ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport zu sehen. Als Kommentator fungiert Mirko Heintz, Experte wird Patrick Ehelechner sein. Die Moderation übernimmt Konstantin Klostermann.

Kölner Haie - Thomas Sabo Ice Tigers

(Donnerstag, 23. Januar, 19.30 Uhr)

SITUATION: Die Haie haben mittlerweile acht Niederlagen in Folge kassiert, bei denen das Team von Head Coach Mike Stewart nur drei Zähler holen konnte. Der Vorsprung für die auf Platz acht liegenden Haie auf Rang elf ist damit auf drei Punkte zusammengeschmolzen. Der Zehnte aus Nürnberg hat indes drei der vergangenen vier Partien für sich entschieden und kann mit einem weiteren Erfolg über die Domstädter an ihnen vorbeiziehen.

STATISTIK: Die Gesamtbilanz in Köln stimmt aus Haie-Sicht optimistisch. Von bisher 52 Duellen in der Domstadt konnten die Gastgeber 35 gewinnen – auch das Torverhältnis sieht mit 193:123 Toren dementsprechend positiv für die Haie aus. Dagegen gingen beide bisherigen Aufeinandertreffen in der laufenden Saison an die Ice Tigers (4:0, 6:3).

BESONDERES: Es ist das zweite von drei Aufeinandertreffen dieser beiden Clubs innerhalb von zehn Tagen. Das erste endete am vergangenen Sonntag mit 6:3 zugunsten der Ice Tigers. Das dritte Duell ist das Nachholspiel am kommenden Dienstag, den 28. Januar, um 19.30 Uhr. Die Partie des 25. Spieltags sollte ursprünglich am 8. Dezember ausgetragen werden. Diese war jedoch nach 165 Sekunden abgebrochen worden, nachdem ein 74-jähriger Haie-Fan auf der Tribüne einen Herzinfarkt erlitten hatte, in dessen Folge er auch verstarb.

Quoten auf sportwetten.de:
2,15 | 4,25 | 2,63


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 15 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 15 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 22 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige