Anzeige
Anzeige
Sonntag, 26. Januar 2020

Neuer Vertrag Nürnberg setzt ein Zeichen: Kapitän Reimer unterschreibt neuen Kontrakt bis 2022

Patrick Reimer
Foto: City-Press

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben unmittelbar vor Beginn des Heimspiels gegen den ERC Ingolstadt am Sonntag ein wichtiges Zeichen gesetzt und die Vertragsverlängerung mit Patrick Reimer bekanntgegeben. Der DEL-Rekordtorschütze und Kapitän des Teams hat beim DEL-Gründungsmitglied einen neuen Zweijahresvertrag bis 2022 unterschrieben. Die Unterschrift von Reimer ist auch als Indiz zu werten, dass die Ice Tigers auch nach dem Ausstieg von Hauptsponsor Thomas Sabo am Saisonende auch künftig in der DEL spielen werden.
 
Der 37-jährige Stürmer spielt bereits seit 2012 für die Ice Tigers und ist mit aktuell 350 Toren Rekordtorjäger der DEL-Geschichte. Mit 745 Scorerpunkten aus 927 DEL-Spielen für Düsseldorf und Nürnberg ist Patrick Reimer zudem drittbester Scorer der Ligahistorie.
 
„Mit dieser Unterschrift ist für mich klar, dass ich meine Profikarriere eines Tages in Nürnberg bei den Ice Tigers beenden möchte, wann auch immer das der Fall sein wird. Dass es auch der klare Wunsch der Verantwortlichen war, mit mir in die Zukunft zu gehen, ehrt und freut mich natürlich sehr. Ich fühle mich nach wie vor sehr gut, habe unglaublich viel Spaß auf dem Eis, übernehme gerne Verantwortung und werde alles dafür tun, den jungen Spielern in ihrer Entwicklung mit meiner Erfahrung zu helfen“, sagte Reimer.
 
Nürnbergs Sportdirektor André Dietzsch: „Patrick Reimer ist für den gesamten Eishockeystandort Nürnberg ein absoluter Glücksfall. Seine Verdienste und Leistungen für die Ice Tigers sind unbestritten. Wir freuen uns sehr darüber, dass er uns erhalten bleibt und sich damit klar zu Nürnberg bekennt. Er ist auf und neben dem Eis ein absolutes Vorbild und wird weiterhin eine wichtige Rolle im Team und auch als Botschafter für den Eishockeysport in unserer Region spielen.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 14 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 15 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 21 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige