Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Februar 2020

DEL am Donnerstag Doppelpacks von Plachta und Rendulic: Mannheim feiert beim 5:1 gegen Nürnberg zwölften Heimsieg in Serie

Borna Rendulic (links) im Zweikampf mit Will Acton.
Foto: imago images/Thomas Frey

Meister Mannheim bleibt auf eigenem Eis eine Macht. Am Donnerstag gewannen die Adler in einer vorgezogenen Partie des 44. DEL-Spieltags zuhause gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 5:1 und verkürzten den Abstand auf Spitzenreiter München zumindest für 24 Stunden auf drei Punkte. Es war der zwölfte Heimsieg in Serie für den Titelverteidiger. Nur noch zwei Erfolge fehlen, um den Clubrekord von 14 Erfolgen nacheinander einzustellen. Zudem setzten sich die Adler zum zehnten Mal in Folge gegen Nürnberg in der SAP-Arena durch.

Dabei sah es für die Gäste zunächst nicht schlecht aus. Nach einem Unterzahl-Treffer von Chris Brown im ersten Drittel lagen die Ice Tigers bis zur 26. Minute in Front. Doch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Joachim Ramoser nach einem Check gegen den Kopf brachte die Wende. Matthias Plachta und Borna Rendulic – der Kroate scorte damit auch im zwölften Spiel in Folge –drehten die Partie mit ihren Treffern im folgenden fünfminütigen Powerplay. Plachta erhöhte mit seinem zweiten Tor der Partie noch vor der zweiten Pause auf 3:1, ehe Rendulic kurz nach Beginn des letzten Abschnitts letzte Zweifel am Mannheimer Sieg beseitigte. Andrew Desjardins sorgte in der 52. Minute für den Endstand.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach Clubangaben voraussichtlich erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 14 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 15 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 21 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige