Anzeige
Anzeige
Montag, 29. Januar 2018

Der Blick geht nach oben Bewerbung eingereicht – Stefan Krämer, Geschäftsführer der Löwen Frankfurt: "Wir sehen unsere Zukunft bestenfalls auch kurzfristig in der DEL"

Die Löwen-Verantwortlichen richten den Blick in Richtung DEL.
Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt (DEL2) werden sich fristgerecht zum 15. Februar 2018 zur Aufnahme in die DEL zur Spielzeit 2018/2019 bewerben. Die entsprechenden Unterlagen wurden bereits an das Liga-Büro der DEL in Neuss versendet. Das gab der Club aus Mainhessen am Montagmittag bekannt.

Die Löwen Frankfurt haben hierfür die von der DEL geforderte Sicherheitsleistung von 100.000 Euro bereitgestellt. Die Löwen nehmen damit automatisch am Lizenzprüfungsverfahren für die DEL-Saison 2018/19 teil, kommen aber nur dann zum Zuge, wenn man sportlich nach Abschluss der Saison 2017/18 vor einem weiteren sich bewerbenden DEL2-Club steht und zugleich ein Club aus der DEL ausscheidet.

Stefan Krämer, geschäftsführender Gesellschafter der Löwen Frankfurt, erklärt: "Wir haben schon vor einem Jahr zur gleichen Zeit betont, dass wir in die DEL wollen und werden dafür alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten wahrnehmen. Daran hat sich auch jetzt nichts geändert. Wir sind für einen sportlichen Auf- und Abstieg, weil sich die DEL2 in den vergangenen Jahren zu einer professionellen Liga mit einem hochklassigen, sportlichen Wettbewerb zwischen den Clubs entwickelt hat. Gerade als amtierender Meister der DEL2 sehen wir unsere Zukunft bestenfalls auch kurzfristig in der DEL."

Außerdem werden die Löwen Frankfurt eine der sechs Bankbürgschaften in Höhe von 816.000 Euro hinterlegen, um die Bedingungen für eine Wiedereinführung des geregelten Auf- und Abstiegs im dritten Anlauf zu erfüllen. Diese Frist endet am 31. März 2018. Darüber hinaus werden die Löwen auch am Lizenzprüfungsverfahren für die kommende DEL2-Saison teilnehmen und auch hier die erforderlichen Unterlagen fristgerecht einreichen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 8 Stunden
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 16 Stunden
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • gestern
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
  • gestern
  • Aufgrund eines Engpasses bei den Bietigheim Steelers aus der PENNY DEL stellen die Selber Wölfe (DEL2) ihren Torhüter Michael Bitzer für deren Spiel am Mittwoch in Wolfsburg an den Kooperationspartner ab. Der Deutsch-Amerikaner (28) bringt die Erfahrung aus zwei DEL2-Spielzeiten in Crimmitschau mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige