Anzeige
Anzeige
Dienstag, 27. November 2018

Der 21. DEL2-Spieltag am Dienstag Weißwasser mit Last-Second-Sieg im Derby, Deggendorf dreht weiter auf, Ravensburg verliert erstmals daheim

<p> Die Lausitzer Füchse (blaue Trikots) holten sich am Dienstagabend drei Zähler in einem packenden Duell mit dem sächsischen Kontrahenten aus Crimmitschau.<br/>Foto: Thomas Heide</p>

Die Lausitzer Füchse (blaue Trikots) holten sich am Dienstagabend drei Zähler in einem packenden Duell mit dem sächsischen Kontrahenten aus Crimmitschau.
Foto: Thomas Heide

Erster regulärer Dienstagsspieltag in der DEL2 mit insgesamt sechs Partien: Am 21. Spieltag stand besonders das Sachsenderby im Fokus, Weißwasser siegte in einer hochspannenden Partie knapp mit 5:4 gegen Crimmitschau. Weiter in der Erfolgsspur ist der Deggendorfer SC, auch Kassel und Bayreuth überraschten. Kurzen Prozess machte Bad Tölz mit Freiburg, für Dresden gab es die nächste Pleite.

Duell der Tabellennachbarn und gleichzeitig Derby in Weißwasser: Und die Partie gegen Crimmitschau sollte halten, was sie im Vorfeld versprach. Die 2.236 Zuschauer sahen insgesamt neun Treffer, dabei drehten die Füchse am Ende die Partie nach Rückstand noch um. Jordan George sorgte exakt eine Sekunde vor dem Ende für den umjubelten Siegtreffer.

Ihre erste Heimniederlage der Saison mussten die Towerstars aus Ravensburg hinnehmen. Der Tabellenführer egalisierte einen Zwei-Tore-Rückstand in nur wenigen Sekunden, am Ende durfte allerdings der Gast aus Kassel jubeln. Jace Hennig und Richie Mueller trafen jeweils doppelt. Die Huskies siegten damit zum zweiten Mal nacheinander in der Fremde.

Die Spiele im Stenogramm (6 Einträge)

 

Aktuell aufwärts geht es für den Deggendorfer SC, der seit der Länderspielpause alle fünf Partien gewann. Torwart Jason Bacashihua bleibt damit weiter ohne Niederlage, der US-Amerikaner hielt auch in Frankfurt stark. Neben ihm war Andrew Schembri mit zwei Treffern der Matchwinner. Frankfurt ging damit nach fünf Heimsiegen in Folge mal wieder als Verlierer vom Eis. Überraschung auch in Bietigheim, denn der Gast aus Bayreuth behielt mit 3:2 nach Overtime die Oberhand. Jake Newton traf mit der Schlusssirene der Verlängerung für das Tabellenschlusslicht.

Nichts anbrennen ließen die Tölzer Löwen, die auch dank den drei Zählern von Stephen McAulay ihr Heimspiel gegen schwache Freiburger souverän mit 5:0 gewannen. Ben Meisner hielt seinen Kasten sauber, Freiburg blieb damit in den letzten fünf Auswärtspartien viermal torlos. Weiter abwärts geht es dagegen für die Dresdner Eislöwen, für die es auch in Heilbronn (2:5) keinen Sieg gab. Die Sachsen bleiben weiter die große Enttäuschung der laufenden Spielzeit.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.
  • vor einer Stunde
  • Dominik Müller spielt weiter für Süd-Oberligist Selb. Der deutsch-tschechische Verteidiger wird damit in seine dritte Saison für die Wölfe gehen. 2018/19 kam der 26-Jährige in 40 Spielen auf vier Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 3 Stunden
  • Oberligist Leipzig hat den Vertrag mit Antti Paavilainen verlängert. Der 25-jährige Finne geht damit in seine dritte Saison bei den IceFighters. In der vergangenen Spielzeit war der Stürmer mit 61 Punkten der erfolgreichste Scorer von Leipzig.
  • vor 4 Stunden
  • Auch in der DEL haben alle 14 Clubs ihre Unterlagen für die Lizenzprüfung abgegeben. Zudem nimmt DEL2-Club Frankfurt als potenzieller Nachrücker am Verfahren teil, das bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. Im Anschluss werde der neue Spielplan veröffentlicht, teilte die Liga am Samstag mit.
  • vor 5 Stunden
  • Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2 inklusive Aufsteiger Landshut haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren eingereicht. Das gab die Liga am Samstag bekannt. Das Lizenzprüfungsverfahren soll bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige