Anzeige
Anzeige
Freitag, 30. November 2018

„Habe mir die Situation anders vorgestellt“ Nach Wechsel im Sommer: Felix Bick löst Vertrag in Frankfurt auf und kehrt zum EC Bad Nauheim zurück

<p> Felix Bick wurde zuletzt noch von den Löwen-Fans gefeiert, kehrt aber jetzt wieder zum EC Bad Nauheim zurück. <br/>Foto: Hübner</p>

Felix Bick wurde zuletzt noch von den Löwen-Fans gefeiert, kehrt aber jetzt wieder zum EC Bad Nauheim zurück.
Foto: Hübner

Rückkehr in die Kurstadt: Felix Bick spielt ab sofort wieder für den EC Bad Nauheim (DEL2). Der 26-jährige Goalie avancierte in der Vorsaison mit starken Leistungen und einem Gegentorschnitt von 2,99 in 47 Pflichtspielen zum Publikumsliebling bei den Roten Teufeln und führte das Team ins Playoff-Viertelfinale. Dort mussten sich die Hessen aber dem ESV Kaufbeuren geschlagen geben.

Im Sommer wechselte Bick zum Rivalen nach Frankfurt, konnte sich in der Mainmetropole jedoch nicht durchsetzen und verlor zuletzt seinen Stammplatz an Konkurrent Bastian Kucis. Der EC reagierte mit der Verpflichtung auf die Verletzung von Jonathan Boutin sowie die Abstinenz von Youngster Hendrik Hane (U20-Weltmeisterschaft). Sofern alle Formalitäten kurzfristig geklärt werden können, wird Felix Bick bereits am Freitagabend im EC-Kader für das Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers stehen.

EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein: "Wir hatten, wie jedem bekannt, sowohl im Trainings- als auch für den Spielbetrieb eine Problemstellung auf der Torhüter-Position. Als sich die Gelegenheit ergab, dass wir Felix zurückholen können, haben wir die Chance ergriffen. Wir sind froh, für den Rest der Saison mit ihm, Jan Guryca und Hendrik Hane - nach dessen Rückkehr von der U20-WM - optimal aufgestellt zu sein. Außerdem kann Jonathan Boutin so in aller Ruhe seine schwierige Verletzung zu 100% auskurieren."

"Der EC ist an mich herangetreten und es hat mich gefreut, da der Kontakt auch nie 100% abgebrochen war. Meine Situation in Frankfurt war nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Daher freue ich mich jetzt sehr, wieder in Bad Nauheim spielen zu können. Ich danke den Verantwortlichen, dass Sie mir erneut das Vertrauen schenken. Ich werde mein Bestes geben, um mit dem Team in die Playoffs einzuziehen", äußerte sich Felix Bick zu seiner Rückkehr in die Kurstadt.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • vor 8 Stunden
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.
  • vor 15 Stunden
  • Die U20-Auswahl Norwegens hat sich mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Österreich endgültig den Verbleib in der Division IA gesichert. Mathias Emilio Pettersen war bei Spielzeit 64:18 für den entscheidenden Treffer verantwortlich.
  • vor 18 Stunden
  • Der SC Riessersee hat Josef Reiter mit einem Tryout-Vertrag für vier Spiele ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer stand in der Spielzeit 2017/18 für den TEV Miesbach auf dem Eis und war seit Sommer vereinslos. Reiter gab bereits am Freitag beim Derby in Peiting sein Debüt für den Süd-Oberligisten.
  • gestern
  • Zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im finnischen Vierumäki hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit 1:6 (0:4, 1:1, 0:1) gegen Gastgeber Finnland verloren.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige