Anzeige
Anzeige
Montag, 10. Dezember 2018

Stimmen Sie ab! Wer wird Spieler des Monats November in der DEL2?

<p>Frankfurts Torhüter Bastian Kucis durfte sich im November oft von den eigenen Fans feiern lassen. <br/>Foto: Hübner</p>

Frankfurts Torhüter Bastian Kucis durfte sich im November oft von den eigenen Fans feiern lassen.
Foto: Hübner

Eishockey NEWS und die DEL2 suchen in Zusammenarbeit mit Thomas Sabo auch in der Saison 2018/19 den Spieler des Monats. Aus den 14 von den NEWS-Mitarbeitern vor Ort gewählten Top-Spielern des Monats November hat die Redaktion wieder fünf Kandidaten ausgewählt, die nun zur Wahl für den Titel "Spieler des Monats November in der DEL2" stehen.

In die Auswahl haben es dieses Mal zwei Torhüter, ein Verteidiger und zwei Stürmer geschafft. Die positive Überraschung ist Bastian Kucis. Sechs von sieben November-Spielen gewannen die Löwen Frankfurt, weil der 21-Jährige im Tor stand. Dabei blieb er zweimal ohne Gegentor. Selbst bei der einen Niederlage nach Verlängerung hatten es die Hessen Kucis zu verdanken, dass man zumindest einen Punkt mitnahm.

Mit Jason Bacashihua steht außerdem ein Routinier zur Auswahl. Der US-Amerikaner kam während der Länderspielpause zum DEL2-Aufsteiger Deggendorfer SC und war auf Anhieb der Garant für fünf Siege in Folge der Niederbayern im November. Vor allem beim 4:1-Auswärtssieg in Frankfurt war der 36 Jahre alte Keeper der Fels in der Brandung. Mit "Cash" stabilisierte sich die Defensive der Deggendorfer enorm.

Im November hat Defender Daniel Stiefenhofer vom EC Bad Nauheim seine Rolle im Powerplay effektiv umgesetzt. Vier Treffer gelangen dem Mann mit der Rückennummer 90, der in Überzahlsituationen direkt vor dem Tor auf die Rebounds lauert und dann eiskalt vollendet. Dazu kommt ein Assist in Unterzahl, der die Bedeutung des gebürtigen Füsseners in den Special Teams unterstreicht. "Er ist unsere deutsche Eiche", sagt EC-Trainer Christof Kreutzer über den 1,88 Meter großen Verteidiger. Das Überzahlspiel der Roten Teufel ist mittlerweile das beste der Liga - daran hat "Stiefi" einen großen Anteil.

Etliche Scorer-Punkte sammelten vor allem Mathieu Pompei (Ravensburg) und Tyler McNeely (Bietigheim). Der 27-jährige Pompei hatte mit seinen fünf Toren und elf Beihilfen im November nicht unerheblichen Anteil am Erfolg des Tabellenführers. Mit seiner kreativen Spielweise und Geschwindigkeit ist er ein wichtiger Teil der ersten Ravensburger Sturmreihe. Im für die Bietigheim Steelers eher durchwachsenen November stach Tyler McNeely heraus und erwischte einen großartigen Monat. Insgesamt 15 Zähler sammelte der Kanadier. Insgesamt ist mit der Formation Hauner-McNeely-Weller die Top-Reihe der Steelers erneut in bestechender Form.

Tim Heß

Wer wird Spieler des Monats November in der DEL2?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Riessersee, Selb, Weiden (alle Oberliga Süd), Leipzig, Rostock und Hamburg (alle Oberliga Nord) haben bekannt gegeben, dass sie vom DEB die Lizenz für die Saison 2019/20 erhalten haben. Ein offizielles Statement vom DEB zur Lizenzvergabe in beiden Oberligen soll am Freitag folgen.
  • vor 16 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 18 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • gestern
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige