Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Januar 2019

Der 33. DEL2-Spieltag am Mittwoch Kassel dank Sylvestre und Hungerecker weiter im Aufwind, Torfestival in Bietigheim, erster Profi-Shutout für Bad Nauheims Hendrik Hane

<p> Die Kassel Huskies gewinnen in Bad Tölz mit 3:2 nach Verlängerung. <br/>Foto: Rabuser</p>

Die Kassel Huskies gewinnen in Bad Tölz mit 3:2 nach Verlängerung.
Foto: Rabuser

Überstunden am 33. DEL2-Spieltag: Vier der sieben Partien des Mittwochabends gingen in Overtime. Besonders beim Torfestival zwischen Meister Bietigheim und den Eispiraten Crimmitschau kamen die Anhänger auf ihre Kosten. 13 Tore sahen die 2.610 Zuschauer in der EgeTrans Arena. Vincent Schlenker gelang 44 Sekunden vor Schluss der Extrazeit der Lucky Punch zugunsten der Westsachsen. Weiterhin im Aufwind befinden sich die Kassel Huskies. Die Schlittenhunde gewannen in Bad Tölz angeführt von Sebastien Sylvestre, der dreifach punktete (ein Tor, zwei Assists), ebenfalls in der Overtime. Youngster Leon Hungerecker wehrte 39 Löwen-Schusse ab.

Die beiden Underdogs aus Deggendorf und Bayreuth überraschten auswärts bei den Top-Teams aus Ravensburg und Weißwasser. Auch diese beiden Spiele gingen in die Verlängerung. In Ostsachsen durften die Tigers nach einem Treffer von Sebastian Busch jubeln, die Niederbayern mussten - nach dem Game-Winning-Goal von Robbie Czarnik - die Heimreise aus Oberschwaben mit einem Zähler antreten.

Die Spiele in der Statistik (7 Einträge)

 


Erster Profi-Shutout für Hendrik Hane: In seinem ersten Zweitliga-Einsatz nach der U20-WM blieb der 18-Jährige beim 4:0-Erfolg des EC Bad Nauheim über Freiburg mit 35 Saves erstmals ohne Gegentor. Die Wölfe erzielten zum achten Mal in der laufenden Spielzeit keinen eigenen Treffer, während die Roten Teufel an ihren starken Dezember anknüpften. Das Team von Christof Kreutzer holte trotz schier dauerhaften Personalmangels 19 der letzten 21 möglichen Punkte.

Eine deutliche Angelegenheit gab es beim Löwen-Duell zwischen Frankfurt und Dresden. Mathieu Tousignant steuerte beim 6:1-Erfolg der Südhessen zwei Tore bei. Zurück in die Erfolgsspur kehrte der ESV Kaufbeuren. Beim 4:3 in Heilbronn traf der finnische Angreifer Ossi Saarinen doppelt.

Tim Heß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Minuten
  • Nach der Freistellung von Markus Berwanger als Cheftrainer der Tölzer Löwen wird auch am kommenden Wochenende der bisherige Assistent Florian "Flocko" Funk den DEL2-Club interimsweise als Chef an der Bande betreuen.
  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Tyler Brower, Deutsch-Amerikaner aus Edina, verstärkt die Defensive des ECC Preussen Berlin (Oberliga Nord). Seine letzte bekannte Vereinsspielstation waren die Thunder Bay North Stars (kanadische SIJHL) in der Saison 2013/14.
  • vor einer Stunde
  • Die Bayreuth Tigers haben nach Brett Jaeger auch mit Stüremer Kevin Kunz verlänget. Der 20-Jährige erzielte in seinen ersten 37 DEL2-Spielen fünf Tore und lieferte vier Vorlagen.
  • vor einer Stunde
  • Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen (DEL2), hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten. Demnach steht der 37-Jährige den Sachsen vom 4. bis zum 10. Februar nicht zur Verfügung.
  • vor 4 Stunden
  • Tim Dreschmann, im November aus Bad Kissingen (Bayernliga) zu den Harzer Falken (Oberliga Nord) gewechselt, hat jetzt die Spielberechtigung für den Club aus Braunlage erhalten und wird am Wochenende erstmals für die Falken stürmen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige