Anzeige
Anzeige
Freitag, 11. Januar 2019

Frühzeitig verlängert Bayreuth Tigers binden Head Coach Petri Kujala bis 2020 – Vertrag mit Litauer Arnoldas Bosas aufgelöst

<p>Petri Kujala freut sich über seinen Verbleib in Bayreuth.<br/>Foto: Hübner</p>

Petri Kujala freut sich über seinen Verbleib in Bayreuth.
Foto: Hübner

Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers (DEL2) über diese Saison hinaus. Der 48-jährige Übungsleiter unterzeichneten bei den Oberfranken einen Vertrag für die kommende Spielzeit - unabhängig davon, in welcher Liga die Tigers in der Saison 2019/20 antreten werden. Matthias Wendel, Geschäftsführer der Bayreuth Tigers Eishockey GmbH: "Wir sind mit der bisherigen Arbeit von Petri Kujala mehr als zufrieden. Deshalb haben wir uns kürzlich verständigt und sind sehr schnell zu dem Ergebnis gekommen, dass wir weiterhin zusammenarbeiten wollen."

"Wir denken langfristig und möchten bzw. werden in Bayreuth ein Team aufbauen, das auf einem gesunden Fundament steht und sich in der Liga - nach Möglichkeit in der DEL2 - etabliert", so Wendel weiter. Kujala selbst sagt zu seinem Verbleib bei den Tigers: "Ich bin schon viele Jahre im Eishockey aktiv, habe viel gesehen und mitbekommen. In Bayreuth kann man sehr gut arbeiten. Es funktioniert einfach gut. Matthias Wendel und ich haben kurz gesprochen und waren uns sehr schnell einig. Es gab fur mich gar keinen Grund, nicht in Bayreuth zu bleiben."

Angreifer Arnoldas Bosas, vor Saisonbeginn von den Eisbären Regensburg aus der Oberliga Süd nach Oberfranken gekommen, verlässt die Bayreuth Tigers mit sofortiger Wirkung. Aufgrund der Situation mit fünf Kontingentspielern, die derzeit im Kader der Tigers stehen und den damit überschaubaren Einsatzzeiten des litauischen Nationalspielers, hat man sich beiderseitig verständigt, das bestehende Vertragsverhältnis aufzulösen. Bosas ist in 20 Partien für das Team aufgelaufen, wobei ihm sieben Tore und vier Vorlagen gelangen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Nach der Freistellung von Markus Berwanger als Cheftrainer der Tölzer Löwen wird auch am kommenden Wochenende der bisherige Assistent Florian "Flocko" Funk den DEL2-Club interimsweise als Chef an der Bande betreuen.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Tyler Brower, Deutsch-Amerikaner aus Edina, verstärkt die Defensive des ECC Preussen Berlin (Oberliga Nord). Seine letzte bekannte Vereinsspielstation waren die Thunder Bay North Stars (kanadische SIJHL) in der Saison 2013/14.
  • vor 3 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben nach Brett Jaeger auch mit Stüremer Kevin Kunz verlänget. Der 20-Jährige erzielte in seinen ersten 37 DEL2-Spielen fünf Tore und lieferte vier Vorlagen.
  • vor 3 Stunden
  • Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen (DEL2), hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten. Demnach steht der 37-Jährige den Sachsen vom 4. bis zum 10. Februar nicht zur Verfügung.
  • vor 5 Stunden
  • Tim Dreschmann, im November aus Bad Kissingen (Bayernliga) zu den Harzer Falken (Oberliga Nord) gewechselt, hat jetzt die Spielberechtigung für den Club aus Braunlage erhalten und wird am Wochenende erstmals für die Falken stürmen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige