Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 7. Februar 2019

Alter Bekannter Deggendorfer SC stellt Kim Collins als neuen Cheftrainer vor

<p>Kim Collins hat schnell wieder einen Posten als Cheftrainer in der DEL2 gefunden.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Kim Collins hat schnell wieder einen Posten als Cheftrainer in der DEL2 gefunden.
Foto: City-Press

Der Deggendorfer SC hat seinen neuen Trainer bekannt gegeben - und es ist ein beim derzeitigen Tabellenletzten der DEL2 ein bestens bekannter Mann: Kim Collins ist ab sofort für die Mannschaft zuständig und soll dem letztjährigen Aufsteiger dabei helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Der Vertrag mit seinem bisherigen Arbeitgeber, den Eispiraten Crimmitschau, wurde aufgelöst. Dort war Collins erst vor gut einer Woche von seinen Aufgaben entbunden worden.

Für den 57-Jährigen ist es eine Rückkehr, denn bereits 1996 bis 1998 und 2011/12 war der Deutsch-Kanadier für die Niederbayern zuständig. Otto Keresztes, der seit Anfang Januar nach der Demission von John Sicinski interimsweise das Sagen an der Bande hatte, wird als Co-Trainer weiterarbeiten.

Für den Sportlichen Leiter Neville Rautert passt Collins genau ins Anforderungsprofil: "Kim ist ein sehr erfahrener Trainer, der sowohl die Liga als auch das Umfeld in Deggendorf bestens kennt. Wir haben die Playdowns im Blick und da bleibt keine Zeit für Experimente." Auch familiär ist Collins mit dem DSC verbunden, seine Frau ist die Schwester von Vorstand Artur Frank, Verteidiger Nico Wolfgramm sein Stiefsohn. So verwundert es nicht, dass Collins seinen Hauptwohnsitz seit Jahren in Deggendorf hat.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige