Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 7. Februar 2019

Alter Bekannter Deggendorfer SC stellt Kim Collins als neuen Cheftrainer vor

Kim Collins hat schnell wieder einen Posten als Cheftrainer in der DEL2 gefunden.
Foto: City-Press

Der Deggendorfer SC hat seinen neuen Trainer bekannt gegeben - und es ist ein beim derzeitigen Tabellenletzten der DEL2 ein bestens bekannter Mann: Kim Collins ist ab sofort für die Mannschaft zuständig und soll dem letztjährigen Aufsteiger dabei helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Der Vertrag mit seinem bisherigen Arbeitgeber, den Eispiraten Crimmitschau, wurde aufgelöst. Dort war Collins erst vor gut einer Woche von seinen Aufgaben entbunden worden.

Für den 57-Jährigen ist es eine Rückkehr, denn bereits 1996 bis 1998 und 2011/12 war der Deutsch-Kanadier für die Niederbayern zuständig. Otto Keresztes, der seit Anfang Januar nach der Demission von John Sicinski interimsweise das Sagen an der Bande hatte, wird als Co-Trainer weiterarbeiten.

Für den Sportlichen Leiter Neville Rautert passt Collins genau ins Anforderungsprofil: "Kim ist ein sehr erfahrener Trainer, der sowohl die Liga als auch das Umfeld in Deggendorf bestens kennt. Wir haben die Playdowns im Blick und da bleibt keine Zeit für Experimente." Auch familiär ist Collins mit dem DSC verbunden, seine Frau ist die Schwester von Vorstand Artur Frank, Verteidiger Nico Wolfgramm sein Stiefsohn. So verwundert es nicht, dass Collins seinen Hauptwohnsitz seit Jahren in Deggendorf hat.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 22 Stunden
  • Ausschließlich beim CHL-Spiel in Mannheim am Dienstag besteht bei Abschluss eines Eishockey-NEWS-Abos für Interessierte eine einzigartige Prämienauswahl: Ein aktuelles Adler-Fantrikot nach Wahl (gegen geringe Zuzahlung) oder ein Trikot der Toronto Maple Leafs mit deren ehemaligem Spieler Ben Smith.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • gestern
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • gestern
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige