Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Februar 2019

Bester Punktesammler Bad Nauheims Top-Scorer Dustin Sylvester ist der Spieler des Monats Januar in der DEL2

<p>Goldhelm Dustin Sylvester war der punktbeste Spieler der DEL2 im Januar.<br/>Foto: Hübner</p>

Goldhelm Dustin Sylvester war der punktbeste Spieler der DEL2 im Januar.
Foto: Hübner

Dustin Sylvester, nur 1,70 Meter groß, ist der Top-Scorer des EC Bad Nauheim. Und das seit Wochen schon. Seit dem 13. Spieltag trägt der Kanadier den Goldhelm der Roten Teufel. Seinem Teamkollegen Felix Bick (Sieger im Dezember 2018) folgt Sylvester nun als Gewinner der Januar-2019-Wahl zum DEL2-Spieler des Monats. Dies ergab die Auswertung von Eishockey NEWS und der DEL2 in Zusammenarbeit mit Schmuckhersteller Thomas Sabo.

"Dustin ist ohne Zweifel der Motor in unserem Spiel. Er ist ein kompletter Spieler, der in allen Zonen seine Arbeit macht, was man von anderen Akteuren, die in den Scorerlisten weit vorne stehen, so nicht unbedingt kennt", sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter über den verheirateten Familienvater (eine Tochter). Nach drei Jahren in Dornbirn (und insgesamt fünf Jahren in der EBEL) ist Dustin seinem jüngeren Bruder Cody im letzten Sommer nach Bad Nauheim gefolgt.

In der 2. Liga hatte er schon 2010/11 unter Vertrag gestanden; damals in Freiburg. In Bad Nauheim hat Dustin Sylvester einige Wochen gebraucht, um die Rolle auszufüllen, die man sich von ihm versprochen hatte. Im Grunde genommen blühte der Linksschütze erst auf, nachdem Trainer Christof Kreutzer ihn in der Offensive von seinem Bruder getrennt hatte. Mit Dustin Sylvester setzte sich der Top-Scorer des Januars (15 Punkte) durch, hauchdünn vor Jeff Hayes von den Lausitzer Füchen. Cody Brenner vom Deggendorfer SC belegte den dritten Platz bei der Abstimmung. Das komplette Wahlergebnis inklusive Onlinevoting und Expertenstimmen finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe, ab 12. Februar am Kiosk.

Michael Nickolaus


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.
  • gestern
  • Der Kanadier Ron Pasco, einst Spieler in der DEL in Mannheim, Köln und Schwenningen, wird neuer Co-Trainer bei den Kölner Haien. Zuletzt war Pasco als Co-Trainer in Lausanne (Saison 2017/18) in der Schweiz tätig.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige