Anzeige
Anzeige
Montag, 8. April 2019

Galerie: Der Playoff-Sonntag in Bildern: Scorpions werfen Rosenheim raus, Augsburg triumphiert in München, Frankfurt und Mannheim vor Finaleinzug

<p>Die Hannover Scorpions zogen durch einen 2:1-Heimerfolg über die Starbulls Rosenheim ins Halbfinale der Aufstiegs-Playoffs zur DEL2 gegen Landshut ein.<br/>Foto: Petrow<br/></p>

Die Hannover Scorpions zogen durch einen 2:1-Heimerfolg über die Starbulls Rosenheim ins Halbfinale der Aufstiegs-Playoffs zur DEL2 gegen Landshut ein.
Foto: Petrow

Die Adler Mannheim stehen sozusagen mit einem Bein im Finale. Der Hauptrundensieger gewann am Sonntag auch Spiel 3 der Halbfinalserie gegen Köln mit 4:0, führt in der Serie nun mit 3:0 und kann am Dienstag auswärts bereits den Finaleinzug perfekt machen.

Drittes Spiel, zweite Verlängerung: Wie schon in Spiel 1 lieferten sich München und Augsburg ein weiteres episches Halbfinalduell - diesmal aber mit besserem Ende für die Panther. Brady Lamb traf mit einem Schuss, bei dem Münchens Keeper Danny aus den Birken die Sicht verdeckt war, zum 2:1-Erfolg für Augsburg (das war in Spielminute 104) und schoss die Fuggerstädter damit auch zur 2:1-Führung in der Serie.

Nächster Halbfinal-Spieltag in der DEL2: Die Dresdner Eislöwen kassierten auch im dritten Match gegen den Favoriten aus Frankfurt eine bittere Niederlage. Bestens unterhalten wurden dafür die 5.376 Zuschauer in der Frankfurter Eissporthalle beim 7:4 der Löwen.

Erste Endrunden-Niederlage für die Ravensburg Towerstars: Nach dem Viertelfinal-Sweep über den EC Bad Nauheim hatte die Chernomaz-Truppe in Spiel 3 gegen Kaufbeuren - trotz eines Doppelpacks von Robbie Czarnik - erstmals das Nachsehen. Die Gäste aus dem Allgäu waren dabei gleich viermal im zweiten Drittel erfolgreich. In den Playdowns klaute der Deggendorfer SC dem EHC Freiburg mit einem 2:1-Auswärtssieg das Heimrecht.

Die Hannover Scorpions haben sich als letztes Team für die Playoff-Halbfinals in der Oberliga qualifiziert. Die Niedersachsen gewannen das entscheidende fünfte Spiel gegen die Starbulls Rosenheim mit 2:1 und machten damit den Einzug in die Vorschlussrunde perfekt.

Die Bilder von den Playoff-Duellen am Sonntag (28 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.
  • vor 15 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat die Verträge mit den Angreifern Steven Wagner, Lukas Haninger und Pius Seitz verlängert. Außerdem sollen im Laufe der kommenden Saison die hauseigenen DNL-Spieler Markus Czogalik, Tim Mühlegger und Maximilian Söll vermehrt in den Oberligakader integriert werden.
  • gestern
  • Die ECDC Memmingen Indians (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Benedikt Böhm bestätigt. Der 23-jährige Angreifer stand zuletzt für die Eisbären Regensburg auf dem Eis und kam in der vergangenen Saison in 52 Partien zu 17 Treffern sowie zehn Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) haben Angreifer Marc Zajic verpflichtet. Der 23-jährige Tscheche, der demnächst einen deutschen Pass bekommt, spielte in der vergangenen Saison für den ERV Schweinfurt und bestritt 36 Spiele (elf Tore, 16 Assists) in der Bayernliga.
  • gestern
  • Angreifer David Kuchejda wechselt innerhalb der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den Eispiraten Crimmitschau. Für Weißwasser erzielte der 32-jährige Deutsch-Tscheche in der vergangenen Saison in 56 Partien sieben Treffer. Zudem lieferte er noch 17 Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige