Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. April 2019

In den Playoffs überragend Löwen Frankfurt binden Angreifer Carter Proft

<p>Carter Proft jubelt vor Mitspieler Max Eisenmenger. <br/>Foto: Hübner<br/></p>

Carter Proft jubelt vor Mitspieler Max Eisenmenger.
Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben nach dem Einzug ins Finale mit einem weiteren Leistungsträger verlängert. Angreifer Carter Proft bleibt am Main. In den Playoffs ist Proft mit 12 Punkten (3 Tore, 9 Assists) gemeinsam mit Adam Mitchell Top-Scorer der Löwen. Er punktete in sieben der neun bisherigen Endrunden-Partien, führt die Liga mit einer Plus/Minus-Wertung von +12 an und hat die zweitbeste Bully-Quote unter allen Spielern mit mindestens 90 Anspielen (58,52%).

Der 24-Jährige kam erst gegen Ende der Vorbereitung im Sommer 2018 aus Ravensburg zu den Löwen, spielte davor für Wolfsburg in der DEL. In 52 Hauptrunden-Einsätzen für Frankfurt sammelte der Deutsch-Kanadier 37 Zähler (15 Treffer, 22 Vorlagen). Alle drei Werte sind Karrierebestleistungen als Profi.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: "Carter hat sich als ein sehr wichtiger Spieler in unserem Team etabliert. Er hatte seine Qualitäten als Scorer, ist aber immer auch ein absoluter Teamplayer. Er ist sehr variabel einsetzbar und bringt auch eine gewisse Würze ins Spiel. Trotz großer Begehrtheit bei anderen Teams hat er sofort signalisiert, in Frankfurt bleiben zu wollen."

Carter Proft: "Ich habe mich hier in den vergangenen Monaten gut entwickelt und fühle mich sehr wohl in Frankfurt. Die Organisation, die Trainer, die Mitspieler, das ganze Umfeld - es überzeugt mich einfach. Dazu sind die Fans unglaublich. Ich glaube, dass wir hier in Frankfurt noch vieles erreichen können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.
  • vor 15 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat die Verträge mit den Angreifern Steven Wagner, Lukas Haninger und Pius Seitz verlängert. Außerdem sollen im Laufe der kommenden Saison die hauseigenen DNL-Spieler Markus Czogalik, Tim Mühlegger und Maximilian Söll vermehrt in den Oberligakader integriert werden.
  • gestern
  • Die ECDC Memmingen Indians (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Benedikt Böhm bestätigt. Der 23-jährige Angreifer stand zuletzt für die Eisbären Regensburg auf dem Eis und kam in der vergangenen Saison in 52 Partien zu 17 Treffern sowie zehn Assists.
  • gestern
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) haben Angreifer Marc Zajic verpflichtet. Der 23-jährige Tscheche, der demnächst einen deutschen Pass bekommt, spielte in der vergangenen Saison für den ERV Schweinfurt und bestritt 36 Spiele (elf Tore, 16 Assists) in der Bayernliga.
  • gestern
  • Angreifer David Kuchejda wechselt innerhalb der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den Eispiraten Crimmitschau. Für Weißwasser erzielte der 32-jährige Deutsch-Tscheche in der vergangenen Saison in 56 Partien sieben Treffer. Zudem lieferte er noch 17 Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige