Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 15. Mai 2019

Stürmer bleibt im Ellental Freddy Cabana verlängert seinen Vertrag bei den Bietigheim Steelers

Freddy Cabana bleibt in Bietigheim.
Foto: City-Press

Die Bietigheim Steelers aus der DEL2 haben den Vertrag mit Stürmer Frédérik Cabana verlängert. Der 32-Jährige geht in seine sechste Saison im Trikot der Steelers. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Linksschütze in 36 Spielen auf zwölf Tore und 24 Assists. Insgesamt lief der Franko-Kanadier zwischen 2015 und 2018 in 191 Spielen für Bietigheim auf, schoss dabei 83 Treffer und legte 105 weitere auf.

Geschäftsführer Volker Schoch zum Verbleib von Freddy Cabana: "Freddy ist durch schnelles Spiel für jeden Gegner eine Herausforderung. In wichtigen Momenten kann er auf dem Eis den Unterschied machen."

Cabana ergänzt: "Es gefällt mir in Bietigheim sehr gut und ich bin froh, weiter hier spielen zu können. Wir sind ein tolles Team und es herrscht eine familiäre Atmosphäre bei uns in der Kabine. Mein Verhältnis zu den Mannschaftskollegen, sowie den Sponsoren und den Fans ist super - das ist für mich sehr wichtig. Ich freue mich bereits jetzt auf die neue Herausforderung in der neuen Saison."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • gestern
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • gestern
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige