Anzeige
Anzeige
Dienstag, 2. Juli 2019

News aus der Gerüchteküche Frankfurt nach Fischbuch-Absage vor Verpflichtung von Ersatz aus der DEL – Straubing und Bad Tölz werden wohl Kooperationspartner

<p>Daniel Fischbuch.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Daniel Fischbuch.
Foto: City-Press

Nach der Verpflichtung von David Suvanto zu Beginn der vergangenen Woche ist der Kader der Löwen Frankfurt für die neue Saison nahezu vollständig. Während die Torhüterpositionen und die Abwehr inzwischen komplett sind, fehlen lediglich noch zwei Außenstürmer, um die Personalplanungen für die neue Saison abzuschließen. Nach Informationen der Eishockey NEWS war Daniel Fischbuch, der zuletzt für die Eisbären Berlin auf dem Eis stand, ein Wunschkandidat der Verantwortlichen des DEL2-Clubs. Der 25-jährige Rechtsschütze habe den Hessen aber mittlerweile abgesagt und sich offenbar dafür entschieden, innerhalb der DEL zu wechseln. Auch Stürmer Marco Pfleger (zuletzt Straubing Tigers) war ein Kandidat und es gab auch Gespräche. Er ist aber aktuell kein Thema mehr bei den Löwen.

Nach Informationen von Eishockey NEWS sind die Löwen aber recht weit in den Gesprächen mit einem anderen Akteur, der zuletzt in der höchsten deutschen Spielklasse agierte. "Wir hoffen auf einen schnellen Vollzug, aber mit Spielern dieser Kategorie gibt es viel zu verhandeln, vor allem Punkte, die für die DEL normal sind, für einen DEL2-Club aber nicht", so Frankfurts Manager Franz Fritzmeier.

In den vergangenen Tagen kamen aus Bad Tölz vermehrt Gerüchte auf, dass die Löwen künftig mit dem niederbayerischen DEL-Club Straubing Tigers kooperieren würden. Nach dem Abstieg des Deggendorfer SC befanden sich die Straubinger Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Kooperationspartner in der DEL2. Den könnten sie nun mit dem neuen Club des ehemaligen Straubinger Trainers Kevin Gaudet gefunden haben.

Mögliche Tölzer Spieler, die via Förderlizenz für die Tigers interessant sein könnten, wären beispielsweise U20-Nationalspieler Niklas Heinzinger oder Angreifer Stefan Reiter, der in der Spielzeit 2018/19 für die Düsseldorfer EG bereits DEL-Erfahrung sammelte. Im Gegenzug könnte Straubings Neuzugang Tim Brunnhuber bei den Oberbayern Spielpraxis sammeln.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel in die Oberliga (Ziel noch unbekannt) entschieden.
  • vor 17 Stunden
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wender und Christian Schmidt.
  • gestern
  • Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben als Assistenten von Cheftrainer Brad Gratton den Dresdner Eislöwen (DEL2) treu.
  • gestern
  • Die EXA IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) haben den Vertrag mit Dimitri Komnik verlängert. Der 21-Jährige stürmt seit 2016 für die IceFighters und kam in der Saison 2018/19 zu 50 Einsätzen (sechs Tore, 14 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige