Anzeige
Anzeige
Sonntag, 8. September 2019

Die DEL2- und Oberliga-Testspiele Bayreuth fertigt Erfurt ab, Essen gewinnt kurzweiliges Duell gegen Selb, Lindau verliert in Sterzing

Die Moskitos aus Essen (dunkle Trikots) und die Selber Wölfe lieferten sich am Samstagabend ein kurzweiliges Vorbereitungsduell mit dem besseren Ende für die Stechmücken.
Foto: Dominik Dörsch/Peter Lang

Insgesamt lediglich fünf Teams aus der DEL2 sowie den beiden Oberliga-Staffeln waren am Samstag im Testspiel-Einsatz. Am torhungrigsten präsentierte sich dabei Zweitligist Bayreuth Tigers, der den Nord-Oberligisten TecArt Black Dragons Erfurt auswärts standesgemäß mit 8:2 (2:0, 3:1, 3:1) abfertigte. Für die Tigers, die Erfurt am heutigen Sonntag ab 16 Uhr zum Rückspiel empfangen, traf Angreifer Tyler Gron doppelt.

In einer kurzweiligen und durchaus temporeichen Partie setzte sich Nord-Oberligist ESC Wohnbau Moskitos Essen unterdessen in eigener Halle knapp mit 5:4 (2:2, 1:1, 1:1, 1:0) im Shootout gegen die Selber Wölfe aus der Südstaffel durch. Den entscheidenden 16. Penalty für die Moskitos verwandelte dabei Stürmer Peter LeBlanc, der zuvor in der regulären Spielzeit auch schon das zwischenzeitliche 1:1 (9.) erzielt hatte. Für Selb war indes Ian McDonald zweimal erfolgreich. "Wir haben bislang noch nicht ausreichend Unterzahl trainieren können. Das müssen wir in den kommenden Tagen nachholen", sagte Wölfe-Trainer Henry Thom hinterher angesichts zweier Gegentore bei numerischer Unterlegenheit.

Süd-Oberligist EV Lindau Islanders kämpfte sich derweil zwar bei den WSV Sterzing Broncos Weihenstephan aus der multinationalen Alps Hockey League nach einem schnellen 0:3-Rückstand noch einmal zurück in die Begegnung, doch die Treffer von Bobby Chaumont (13.) sowie Gabriel Federolf (23.) waren für Lindau letztlich zu wenig. So stand am Ende eine 2:4 (1:3, 1:1, 0:0)-Niederlage für die Islanders.

Stefan Wasmer

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.
  • gestern
  • Die Heilbronner Falken (DEL2) haben Davis Koch verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der Saison 2018/19 für die Vancouver Giants in der WHL (89 Spiele, 33 Tore, 66 Assists). Während der Vorbereitung weilte der junge Angreifer zum Tryout bei den Iserlohn Roosters (DEL).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige