Anzeige
Anzeige
Dienstag, 24. September 2019

Erster Trainerwechsel der Saison in der DEL2 Dresdner Eislöwen trennen sich von Head Coach Bradley Gratton – Bisheriger Assistent Petteri Kilpivaara übernimmt

Nach knapp einem Jahr trennen sich die Wege von Trainer Bradley Gratton und den Dresdner Eislöwen.

Foto: Dresdner Eislöwen

Die neue Saison ist gerade einmal vier Spieltage alt, da erfolgt in der DEL2 bereits der erste Trainerwechsel. Wie am Dienstag bekannt wurde, trennen sich die Dresdner Eislöwen mit sofortiger Wirkung von ihrem Head Coach Bradley Gratton. Damit reagierte das aktuelle Tabellenschlusslicht auf den Fehlstart mit nur zwei Punkten aus den ersten vier Partien. Wie der Verein mitteilte, wird der bisherige Co-Trainer Petteri Kilpivaara bis auf Weiteres das Traineramt übernehmen. Unterstützung erhält er von Athletiktrainer Niels Böttger und Torwarttrainer Anton Lukin.

Im Sommer hatten sich die Eislöwen mit mehreren DEL-erfahrenen Akteuren wie Kevin Lavallée oder Alexander Dotzler prominent verstärkt und wollten damit an den positiven Abschluss der insgesamt schwierigen Vorsaison anknüpfen. Aus den ersten vier Partien gelangen aber lediglich zwei Punkte. Noch ohne Sieg und mit einem Torverhältnis von 7:16 zieren die Sachsen momentan das Tabellenende der DEL2. Besonders die deutliche 1:7-Niederlage am Sonntag beim EHC Freiburg sorgte für Ernüchterung.

Gratton hatte die Eislöwen im Oktober 2018 als Nachfolger von Jochen Molling übernommen und bis ins Playoff-Halbfinale geführt. Vor seiner Zeit in Dresden trainierte der 49-jährige Italo-Kanadier unter anderem bereits den französischen Club Epinal Gamyo, den dänischen Erstligisten Odense Bulldogs sowie die dänische U20-Nationalmannschaft.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Franz Steer, langjähriger Trainer bei den Starbulls Rosenheim in der Zweiten Liga und zuletzt in der DEL2-Saison 2017/18 für die Dresdner Eislöwen tätig, steht in der Spielzeit 2020/21 beim ESC Dorfen in der Bayernliga als Cheftrainer an der Bande.
  • vor 3 Stunden
  • Verteidiger Niklas Heyer (19) wechselt fix von DEL2-Club EC Bad Nauheim zum Herner EV in die Oberliga Nord. Er stammt aus dem Kölner Nachwuchsbereich, absolvierte für den HEV bereits 2019/20 zwölf Einsätze (ein Tor, eine Vorlage) und stand außerdem für Bad Nauheim und die U20 des KEC auf dem Eis.
  • vor 5 Stunden
  • Die RheinEnergie AG wird auch 2020/21 als Haupt- und Trikotsponsor der Kölner Haie fungieren. Bereits seit 1999 läuft die Zusammenarbeit des DEL-Clubs mit dem Energieversorgungsunternehmen.
  • vor 7 Stunden
  • Roger Rönnberg (48) hat seinen Vertrag beim amtierenden Champion der Champions Hockey League, Frölunda Göteborg, bis 2025 verlängert. Der Schwede ist schon seit 2013 Head Coach beim schwedischen Spitzenclub, der in dieser Zeit viermal den CHL-Titel und zweimal die schwedische Meisterschaft feierte.
  • vor 8 Stunden
  • Die DEL2 bietet ab sofort pro Tag einen Unternehmens-Post auf ihren bekannten Social-Media-Kanälen an – und das komplett kostenfrei. Das Angebot gilt für alle Unternehmen mit Firmensitz oder Hauptbetätigungsfeld in Deutschland sowie Partnern der DEL2-Clubs.
  • [mehr]

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige