Anzeige
Anzeige
Montag, 30. September 2019

Stimmen Sie ab! Wer wird der Spieler des Monats September in der DEL2?

Mit neun Zählern aus fünf Spielen der Top-Scorer der Kassel Huskies: Justin Kirsch.
Foto: Diekmann

 

Eishockey NEWS und die DEL2 suchen in Zusammenarbeit mit Thomas Sabo den Spieler des Monats September. Wer hat zum Saisonstart am meisten überzeugt? Die Abstimmung läuft bis Freitag, 04. Oktober, um 12 Uhr. Auch die Stimme der Fans hat neben den Stimmen der Journalisten und Experten Auswirkungen auf das Endresultat. Die komplette Auswertung finden Sie in der nächsten Ausgabe von Eishockey NEWS.

Stephon Williams (Bietigheim): Der 26-jährige Neuzugang stand in allen sechs Partien auf dem Eis und konnte die guten Leistungen aus der Vorbereitung bestätigen. Der US-Boy avancierte schnell zum Leistungsträger und zahlt das in ihn gesetzte Vertrauen mehr als zurück. Die Fangquote von 93,96 Prozent ist ein absoluter Top-Wert!

Luke Pither (Freiburg): Sozusagen Schlag auf Schlag hat sich Luke Pither ins Rampenlicht gespielt. Besonders mit den vier (Ein-)Schlägen gegen Dresden hat der Kanadier unterstrichen, warum ihn der EHC geholt hat. Pither ist ein guter Schlittschuhläufer, der nicht nur selbst treffen, sondern auch seine Mitspieler geschickt in Szene setzen kann.

Justin Kirsch (Kassel): Am Sonntagabend trat er schon wieder in Erscheinung: Positiv! Fünf Spiele und damit eines weniger als einige Clubs haben die Huskies bisher bestritten, doch Justin Kirsch hat schon neun Punkte auf seinem Konto.

Tyler Fiddler (Bad Nauheim): Der kanadische Neuzugang ist kein klassischer Torjäger oder Spielmacher, beweist auf dem Eis aber ein sehr feines Gespür für die Situation, spielt instinktiv. Was er macht, hat Hand und Fuß. Seine Nebenspieler setzt er clever ein. "Tyler ist unser Motor", sagt Trainer Christof Kreutzer über den Center, der als zweifacher dänischer Meister in die Wetterau gekommen ist.

Max French (Bad Tölz): Der 26-Jährige hat in Tölz eingeschlagen: Sechs Tore sind ligaweiter Top-Wert, dazu gesellen sich noch drei Vorlagen. Zwei seiner Treffer waren siegbringend, was ebenfalls der geteilte Spitzenwert innerhalb der Liga ist. Daneben weist French eine Bullyquote von 60,96 Prozent auf - das ist, na klar, Platz eins in der DEL2 bei Spielern, die mindestens 60 Faceoffs gewonnen haben.

Wer wird der Spieler des Monats in der DEL2?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Verteidiger Niklas Heyer (19) wechselt fix von DEL2-Club EC Bad Nauheim zum Herner EV in die Oberliga Nord. Er stammt aus dem Kölner Nachwuchsbereich, absolvierte für den HEV bereits 2019/20 zwölf Einsätze (ein Tor, eine Vorlage) und stand außerdem für Bad Nauheim und die U20 des KEC auf dem Eis.
  • vor 5 Stunden
  • Die RheinEnergie AG wird auch 2020/21 als Haupt- und Trikotsponsor der Kölner Haie fungieren. Bereits seit 1999 läuft die Zusammenarbeit des DEL-Clubs mit dem Energieversorgungsunternehmen.
  • vor 7 Stunden
  • Roger Rönnberg (48) hat seinen Vertrag beim amtierenden Champion der Champions Hockey League, Frölunda Göteborg, bis 2025 verlängert. Der Schwede ist schon seit 2013 Head Coach beim schwedischen Spitzenclub, der in dieser Zeit viermal den CHL-Titel und zweimal die schwedische Meisterschaft feierte.
  • vor 8 Stunden
  • Die DEL2 bietet ab sofort pro Tag einen Unternehmens-Post auf ihren bekannten Social-Media-Kanälen an – und das komplett kostenfrei. Das Angebot gilt für alle Unternehmen mit Firmensitz oder Hauptbetätigungsfeld in Deutschland sowie Partnern der DEL2-Clubs.
  • [mehr]
  • vor 9 Stunden
  • Stürmer Dimitri Litesov wechselt von den Starbulls Rosenheim ligaintern zu den Höchstadt Alligators. Der 30-Jährige erzielte vergangene Saison in 47 Spielen neun Tore und gab acht Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige