Anzeige
Anzeige
Freitag, 4. Oktober 2019

8. Spieltag der DEL2 Kassel gewinnt Hessenderby, Frankfurt schießt Landshut ab, Flick trifft bei Towerstars-Debüt vierfach

Routinier Adam Mitchell eröffnete mit seinem Treffer zum 1:0 den Frankfurter Torreigen gegen den EV Landshut.

Foto: Hübner

Ganz im Zeichen des Hessenderbys und Spitzenspiels zwischen dem EC Bad Nauheim und den Kassel Huskies stand der 8. Spieltag in der DEL2 am Freitag. Und angeführt von einem starken Doppeltorschützen Ryon Moser kamen die Huskies vor der tollen Kulisse von 3.026 Zuschauern in Bad Nauheim zu einem souveränen 5:0-Erfolg. Damit verteidigten die Nordhessen die Tabellenführung. Ebenfalls zu einem souveränen Erfolg kam auch der dritte hessische Club. Zwei Dreierpacks von Eduard Lewandowski und Roope Ranta sowie ein Doppelpack von Adam Mitchell sorgten für einen 8:0-Kantersieg der Löwen Frankfurt gegen den völlig überforderten Aufsteiger aus Landshut.

Ein Treffer von Christoph Körner 14 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit bescherte den Eispiraten Crimmitschau einen etwas überraschenden 4:3-Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten, die Tölzer Löwen. Für die Oberbayern war es dabei auch die erste Niederlage der Saison in der regulären Spielzeit. Eine irre Aufholjagd lieferten sich die Ravensburg Towerstars. Sie lagen im Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse bereits mit 1:5 in Rückstand, doch Neuzugang Rob Flick traf in seinem ersten Spiel für die Towerstars gleich vierfach (!), sodass sie durch einen weiteren Treffer von Robin Just 1:59 vor dem Ende noch den Ausgleich schafften. Für die Kröung und den damit mehr als verdienten Zusatzpunkt sorgte Andreas Driendl dann im Penalty-Schießen.

8. Spieltag der DEL2 (7 Einträge)

 

Gut erholt von der deutlichen 2:10-Klatsche am Mittwoch zeigten sich auch die Bietigheim Steelers. Die Gastgeber, bei denen besonders Doppeltosschütze Dennis Swinnen glänzte, kamen zu einem nie gefährdeten 4:1-Heimerfolg gegen die Dresdner Eislöwen, die damit weiterhin die rote Laterne inne haben. Einen großen Sprung aus dem Tabellenkeller machte hingegen der ESV Kaufbeuren. Der bisherige Vorletzte setzte sich dank eines späten Doppelschlages mit zwei Powerplay-Treffern in der 58. Spielminute gegen den EHC Freiburg mit 3:2 durch und stellte damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld her. Knapp verpasst haben einen solchen Schritt hingegen die Bayreuth Tigers, die sich in einem bis zum Schluss engen Match bei den Heilbronner Falken mit 3:4 geschlagen geben mussten und damit weiterhin punktgleich mit Dresden und Landshut das Trio am Tabellenende bilden. Die Falken sind nach dem Patzer der Tölzer Löwen hingegen neuer Tabellenzweiter.

Sebastian Saradeth


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 12 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 16 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 16 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 17 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige