Anzeige
Anzeige
Montag, 7. Oktober 2019

Knappes Wahlergebnis Freiburgs Stürmer Luke Pither ist der Spieler des Monats September in der DEL2

Freiburgs Luke Pither setzte sich bei der Wahl zum Spieler des Monats September in der DEL2 durch.
Foto: imago images/Beautiful Sports

 

Luke Pither ist der Spieler des Monats September in der DEL2. Dies ergab die Auswertung von Eishockey NEWS und der DEL2 in Zusammenarbeit mit Schmuckhersteller Thomas Sabo. Der Stürmer des EHC Freiburg setzte sich in der Wahl gegen Max French (Bad Tölz), Stephon Williams (Bietigheim), Justin Kirsch (Kassel) und Tyler Fiddler (Bad Nauheim) durch. Neben der Fan-Umfrage stimmten Corey Neilson (Trainer Lausitzer Füchse), Franz Fritzmeier (Sportdirektor Löwen Frankfurt), DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch und zwei Verteter von Eishockey NEWS ab. Die komplette Auswertung der Wahl finden Sie in unserer nächsten Print-Ausgabe, die am morgigen Dienstag am Kiosk erscheint.

Luke wer!? Diese Frage stellt schon nach wenigen Wochen in der neuen Saison niemand mehr. Nur mit der Aussprache des Namens und dem englischen "th" hat mancher so seine Schwierigkeiten, auch damit, dass er sich tatsächlich mit "i" spricht und daraus kein "ei" wird. Aber sonst ist Luke Pither kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Bei den Freiburger Fans war man nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre skeptisch: Jetzt kommt also auch noch einer aus Großbritannien Tja, und nun ist der Linksschütze gleich Spieler des Monats in der DEL2, nachdem er in sechs Spielen fünf Tore und vier Assists zum guten Start der Breisgauer beisteuerte.

Der 30-Jährige ist aber kein Brite, sondern Kanadier und gilt als mannschaftsdienlicher Spieler, der uneigennützig agiert und auch viel mit jungen Cracks spricht. Das wäre natürlich nur die halbe Miete, wenn er nicht auch treffen und Vorlagen liefern würde - und das tut er. Schon jetzt ist klar, dass in jedem Freiburger Saisonrückblick Luke Pithers vier Tore beim 7:1 gegen die Dresdner Eislöwen vorkommen werden.

Hans-Joachim Kästle/Tim Heß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Der HC Landsberg hat zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben: Wie der Neu-Oberligist mitteilte, werden die beiden Angreifer Michael Fischer (28) und Marc Krammer (21) den Riverkings auch in der Spielzeit 2020/21 die Treue halten.
  • vor 3 Stunden
  • Leon Köhler vom EC Bad Nauheim (DEL2) erhält in der Saison 2020/21 eine Förderlizenz für Kooperationspartner Herne. Der 19-jährige Angreifer, der zuletzt für die Kölner Junghaie in der DNL aktiv war, soll beim Nord-Oberligisten Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Stunden
  • Tomas Plihal kehrt in seine tschechische Heimat zurück und wird künftig wieder für den HC Jablonec nad Nisou auf dem Eis stehen. Der 37-jährige Angreifer spielte am Ende der Spielzeit 2019/20 für den EV Landshut in der DEL2 (acht Spiele/ vier Tore/ fünf Assists).
  • gestern
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • gestern
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige