Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. Oktober 2019

Traurige Nachricht aus Bad Tölz Früherer Verteidiger Markus Feierabend nach häuslichem Unfall im Alter von 44 Jahren verstorben

Mit nur 44 Jahren ist Markus Feierabend vergangene Woche am Dienstag verstorben.

Foto: City-Press

Traurige Nachricht vom EC Bad Tölz: Wie mit einigen Tagen Verzögerung bekannt wurde, ist der frühere Verteidiger Markus Feierabend am Dienstag vor einer Woche im Alter von nur 44 Jahren verstorben. Todesursache war offenbar ein häuslicher Unfall. Feierabend hinterlässt seine Ehefrau Sandra sowie seine Tochter Amelie. "Es ist furchtbar, wenn so etwas passiert, und viel zu früh. Ich habe ihn nur lustig erlebt, ein guter Typ", äußerte sich der Tölzer Vorstand Hubert Hörmann gegenüber dem Merkur zur Todesnachricht.

Der gebürtige Gaißacher bestritt zwischen 1995 und 2000 rund 250 Spiele für den EC Bad Tölz in der damaligen 1. und 2. Bundesliga. Anschließend stand er noch bis 2005 (unterbrochen von einem kurzen Abstecher zum Gelsenkirchener EC) für den TuS Geretsried in der Oberliga und Bayernliga auf dem Eis. Ausklingen ließ Feierabend seine Karriere zwischen 2007 und 2009 für den SC Gaißach in der Bezirksliga.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 13 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 16 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 16 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 17 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige