Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Juli 2020

Kanadier bleibt 26 Treffer, 27 Vorlagen: Tölzer Löwen setzen weiter auf den torgefährlichen Max French

Wie erwartet: Max French stürmt auch 2020/21 für die Tölzer Löwen.
Foto: imago images / Kessler-Sportfotografie

Max French bleibt den Tölzer Löwen erhalten. Der Kanadier hat seinen Vertrag in der Kurstadt verlängert und geht in seine zweite Saison in Bad Tölz, was der DEL2-Club am Freitagabend bestätigte. French kam im Sommer 2019 aus Dänemark an die Isar. „Wir hatten eine geniale Zeit in unserem ersten Jahr in Bad Tölz. Wir sind sehr froh über die Möglichkeit, hier weiter leben und spielen zu dürfen“, so French zu seinem Verbleib bei den Löwen.

Der 27-Jährige kam in 46 Punktspielen auf 53 Scorer-Punkte. „Es ist immer eine Anpassung, in einem neuen Land zu leben und zu spielen. Aber es hat sich so angefühlt, als konnte ich dem Team dabei helfen, erfolgreich zu sein“, so French weiter. "Durch den Virus wurde uns letzte Saison die Belohnung geklaut. Jetzt ist das Ziel, noch konstanter zu werden und das Team noch besser zu machen.“ Nach einem Kniecheck mit Verletzungsfolge an Bietigheims Alexander Preibisch im Oktober 2019 war French für fünf Spiele gesperrt worden. Diese "falsche Zehntelsekunden-Entscheidung, von der ich mir wünschte, dass ich sie zurücknehmen könnte", wie French damals erklärte, kostete ihn eine noch bessere Punktausbeute.

Den Sommer verbringt French in seiner kanadischen Heimat. "Ich würde am liebsten morgen anfangen wieder zu spielen und kann es nicht erwarten, wieder mit dem Team auf dem Eis zu trainieren“, so French. Durch die Weiterverpflichtung von Max French sind bei den Löwen drei der vier Kontingentpositionen besetzt. Shawn Weller und Tyler McNeely haben bereits im letzten Sommer Zwei-Jahres-Verträge unterschrieben. Über die vierte Position soll zeitnah eine Entscheidung gefällt werden. Der kanadische Verteidiger Matt MacKenzie kehrt wohl nicht zurück.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Verteidiger Mike Ortwein (27) hat seinen Vertrag bei den Hammer Eisbären verlängert. Der Neu-Oberligist vermeldete zudem die Verpflichtung von Angreifer Tom Lorer. Der 20-Jährige stand zuletzt für die DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG auf dem Eis.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Patrick Demetz hat seinen Vertrag beim Krefelder EV 81 (Oberliga Nord) um zwei Jahre verlängert. In der vergangenen Saison kam der 19-jährige Italiener mit deutschem Pass zu 28 Oberligaeinsätzen, in denen er drei Treffer erzielte und acht Assists sammelte.
  • gestern
  • Vorbehaltlich des Erhalts seines deutschen Passes hat der ECDC Memmingen (Oberliga Süd) Angreifer Peter Donat verpflichtet. Der 20-jährige Ungar war zuletzt für die U20-Mannschaft des Augsburger EV aktiv und in der Spielzeit 2019/20 mit 50 Punkten (25 Tore, 25 Assists) zweitbester Scorer der DNL.
  • gestern
  • Maximilian Otte wechselt innerhalb der Oberliga Süd von den Höchstadt Alligators zu den Selber Wölfen. Für Höchstadt bestritt der 21-jährige Verteidiger in der Saison 2019/20 42 Partien (vier Tore, drei Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Philipp Halbauer verlässt die Eispiraten Crimmitschau nach fünf Jahren und 278 DEL2-Spielen (acht Tore, 34 Assists). Nach Angaben des Vereins hat der 23-jährige Verteidiger ein neues Vertragsangebot abgelehnt. Die Eispiraten vermeldeten zudem den Abgang von Co-Trainer Fabian Dahlem.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige