Anzeige
Anzeige
Dienstag, 10. November 2020

Das DEL2-Spiel am Dienstag Stretch-Solo führt die Bietigheim Steelers zu einem 4:1-Erfolg über die Dresdner Eislöwen

Viel Verkehr vor Cody Brenner, der beim Bietigheimer Sieg über Dresden aber eine starke Leistung bot.
Foto: imago images/Eibner

DEL2-Action am Dienstagabend: Das Duell zwischen den Bietigheim Steelers und den Dresdner Eislöwen vom 34. Spieltag wurde vorgezogen, da im Februar 2021 die Shorttrack-WM in Bietigheim stattfinden soll. Im ersten Drittel wurden die beiden Goalies Riku Helenius und Cody Brenner nicht gerade häufig geprüft, obwohl beide Teams einige Powerplays bekamen.

Gleiches Bild im Mitteldrittel: Dort nutzten die letztjährigen Pre-Playoff-Teilnehmer dann allerdings jeweils eine Powerplay-Situation. Nick Huard (26.) musste nach Pass von Jordan Knackstedt nur noch einschieben und brachte die Eislöwen in Führung, Norman Hauner (35.) egalisierte mit einem platzierten Handgelenkschuss. Sekunden zuvor scheiterte Max Renner bei doppelter Überzahl noch an der Latte.

Mit einer fantastischen Einzelaktion besorgte C.J. Stretch (44.) im Schlussabschnitt die erste Steelers-Führung. Der Amerikaner umkurvte Silvan Heiß und ließ auch Helenius ohne Chance. Nach langem Videobeweis entschieden die Referees knapp zehn Minuten später auf 3:1 – Brett Breitkreuz hatte die Scheibe mit seinem Schlittschuh ins Tor bugsiert. Dresden verpasste bei einem Pfostentreffer den Anschluss, Tim Schüle (58.) sorgte auf der anderen Seite für die Vorentscheidung.

Tim Heß

Das Spielstenogramm (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Aufgrund der Quarantäne-Maßnahmen beim ESV Kaufbeuren wurden die DEL2-Partien der Allgäuer beim EC Bad Nauheim von Freitag auf Dienstag, den 12. Januar verlegt. Das eigentlich für Sonntag geplante Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt findet nun am 19. Januar statt.
  • vor 6 Stunden
  • Wegen eines Covid-Verdachtsfalles bei den Lausitzer Füchsen wurde das ursprünglich auf den heutigen Dienstag vorverlegte Spiel gegen Crimmitschau wieder auf den ursprünglichen Termin am 9. März verlegt. Das Team befindet sich in häuslicher Quarantäne und wartet auf die Ergebnisse von PCR-Tests.
  • gestern
  • Weitere Spielplanänderungen in der Oberliga Süd: Die für Freitag geplante Partie zwischen dem HC Landsberg und dem Höchstadter EC wurde coronabedingt verschoben. Vorgezogen wurde dagegen das Gastspiel des EV Weiden beim ECDC Memmingen (Spielbeginn ist am Freitag um 20.00 Uhr).
  • gestern
  • Nachdem das Gastspiel der Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd beim EC Peiting am Freitag abgesagt werden musste, treten die Grün-Weißen um 20.00 Uhr bei den Eisbären Regensburg, deren ursprünglich geplantes Heimspiel gegen den EV Lindau ebenfalls verschoben wurde, an.
  • gestern
  • Das Spiel der Oberliga Nord vom kommenden Sonntag, dem 29. November zwischen den Hannover Indians und den Rostock Piranhas wurde von 19.00 Uhr auf 15.30 Uhr vorverlegt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige