Anzeige
Anzeige
Dienstag, 16. Februar 2021

Nächster Trainerwechsel in der DEL2 EC Bad Nauheim trennt sich von Hannu Järvenpää – Harry Lange übernimmt

Hannu Järvenpää
Foto: Chuc

Weitere Trainerentlassung (die sechste!) in der DEL2: Der EC Bad Nauheim trennt sich nach sieben Niederlagen aus den letzten zehn Spielen von Hannu Järvenpää, der erst im Sommer beim Verein aus Mittelhessen übernommen hatte. Mit 39 Punkten aus 28 Spielen stehen die Kurstädter auf Platz 9 der DEL2-Tabelle. Die Position des Cheftrainers übernimmt zunächst bis zum Saisonende der bisherige Co-Trainer Harry Lange. Unterstützt wird er von seinem früheren Teamkameraden und ehemaligen Kapitän der Roten Teufel, Patrick Strauch, der aktuell die DNL-Mannschaft des Kooperationspartners, der Kölner Haie, trainiert. Da die DNL wegen des Lockdowns pausiert, kann Strauch sofort einspringen.

Matthias Baldys, der Sportliche Leiter des EC Bad Nauheim, sagt dazu: „Wir haben in den letzten Tagen eine sachliche Analyse erstellt und uns nun zu diesem Schritt entschlossen. Wir haben Saisonhalbzeit und wollen nach wie vor unser Saisonziel erreichen und um die Playoffs kämpfen. So ein Schritt ist nie einfach, zumal wir mit Hannu einen ganz feinen Menschen und einen absoluten Fachmann im Sommer 2020 nach Bad Nauheim lotsen konnten.“

Geschäftsführer Andreas Ortwein: „Die aktuelle Saison ist eine sehr besondere, weil keine Fans im Stadion sind, keine Sponsoren im VIP-Bereich. Der persönliche Kontakt zwischen allen Beteiligten fehlt sehr und macht dann eine solche Situation nicht einfacher. Wir haben mit dem Aufsichtsrat, unserem Beiratssprecher und der Geschäftsleitung einen intensiven Austausch gehabt und diesen Schritt nun sachlich besprochen und gemeinsam entschieden. Wir sind kein Club, der aus der Emotionalität heraus oder nach einer Niederlage handelt, aber wir sind ein Club, der von Emotionen lebt. Und genau diese gilt es jetzt, wieder zu wecken. Klar ist aber auch: Das Team ist gefordert. Aber auch alle im Umfeld müssen an einem Strang ziehen, denn nur so können wir unsere Ziele erreichen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Anfang März auslaufende Vertrag von Mario Lamoureux (32) bei den Tölzer Löwen wird nicht verlängert. Der US-Angreifer war Anfang Januar als Ersatz für den verletzten Tyler McNeely gekommen und verbuchte in 18 DEL2-Partien 20 Punkte (acht Tore, zwölf Assists). McNeely ist nun aber wieder genesen.
  • vor 3 Stunden
  • Alex Lambacher von den Augsburger Panthern muss sich einer Hüftoperation unterziehen. Für den italienischen Nationalstürmer mit deutschem Pass ist die Saison 2020/21 damit vorzeitig beendet. Der 24-Jährige bestritt in der laufenden Spielzeit 18 Partien (ein Tor, zwei Assists) in der PENNY DEL.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Angreifer Frantisek Wagner einvernehmlich aufgelöst. Der 24-jährige Angreifer war erst im Januar von den Bayreuth Tigers (DEL2) zum Nord-Oberligisten gewechselt. Für Halle erzielte der Tscheche mit deutschem Pass in sieben Partien einen Treffer.
  • gestern
  • Nach der Absage der beiden Wochenendpartien wurde nun auch das für Dienstag geplante Nachholspiel des EC Peiting bei den Starbulls Rosenheim gecancelt. Der kompletten Mannschaft des Süd-Oberligisten droht nach mehreren positiven Corona-Testergebnissen eine längere Quarantäne.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ergebnisse aus der NHL vom Freitag: Arizona - Colorado 2:3 (Grubauer nicht im Einsatz), Minnesota - Los Angeles 3:1 (Sturm punktlos), New York Rangers - Boston 6:2.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige