Anzeige
Anzeige
Freitag, 26. Februar 2021

Der 36. DEL2-Spieltag am Freitag Frankfurt verspielt Sieg bei den Lausitzer Füchsen, Dresden überrascht in Bad Tölz, Nikolas Linsenmaier gewinnt in seinem Jubiläumsspiel

Diese Parade von Dimitri Paetzold (EV Landshut 32) reichte nicht. Die drei Punkte blieben in Freiburg. 
Foto: imago images/Beautiful Sports

Spannend und ausgeglichen verliefen die Spiele in der DEL2. Für das Comeback des Abends sorgten die Lausitzer Füchse gegen die Löwen Frankfurt. Die Hessen führten bis zur 46. Minute mit 3:1, ehe die Gastgeber bis zum Ende der regulären Spielzeit noch zum 3:3 ausgleichen konnten. In der Verlängerung erzielte Brad Ross den Siegtreffer für die Lausitzer Füchse.

Den zweiten Tabellenplatz untermauerten die Bietigheim Steelers dank eines knappen 2:1-Heimsieges gegen die Ravensburg Towerstars. Matchwinner war Matt McKnight, der zwei Tore erzielte. Bei den Oberschwaben war lediglich DEL2-Debütant Andrew Kozek erfolgreich.

Wichtige Punkte im Kampf um Tabellenplatz acht holte der ESV Kaufbeuren. Gegen die Bayreuth Tigers gewannen die Joker mit 4:2. Angreifer Sami Blomqvist erzielte beim Heimsieg einen Treffer und bereite zwei weitere vor. Sechs Tore, drei auf jeder Seite, fielen im ersten Drittel in Freiburg, wo der EV Landshut gastierte. Nach einem torlosen Mitteldrittel sorgte ein Doppelschlag der Wölfe zu Beginn des Schlussdrittels für die Entscheidung zugunsten der Breisgauer. Besonders war das Spiel für Nikolas Linsenmaier, der sein 500. Spiel im Wölfe-Dress absolvierte.

Die Spiele vom Freitag im Stenogramm (7 Einträge)

 

 

Eine überraschende Heimniederlage kassierten die Tölzer Löwen gegen starke Dresdner Eislöwen. Die Gastgeber scheiterten immer wieder am besten Eislöwen, Torhüter Riku Helenius, der 36 Schüsse abwehrte. In der Offensive war einmal mehr Verlass auf Nick Huard, der zwei der vier Tore erzielte.

Zwei Powerplaytore sorgten früh für klare Verhältnisse zugunsten der Eispiraten Crimmitschau gegen den EC Bad Nauheim. Die Hessen waren in der Folge chancenlos und kassierten die vierte Niederlage in Folge. Für die Eispiraten trafen Travis Ewanyk und Lukas Vantuch doppelt.

Auf Augenhöhe verlief die Partie des Tabellenletzten aus Heilbronn gegen den Tabellenführer aus Kassel. Eine 2:0-Führung der Huskies drehten die Falken zu einem 3:2. Kassel glich zum 3:3 aus und so ging das Spiel in die Verlängerung. Diese blieb torlos und das Penalty-Schiessen musste entscheiden. Dort sicherte Lukas Laub den Huskies den Auswärtssieg, weil er als einziger seinen Penalty verwandelte.

Frank Gantert


Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Die U17-Nationalmannschaft hat beim 5-Nationen-Turnier in Colorado Springs den ersten Sieg gelandet, ein 5:4 gegen die Schweiz.Die Tore für das Team um Cheftrainer Philip Kipp erzielten Schütz (2), Bickel, Hofverberg und Merkl.
  • vor 19 Stunden
  • Die Dinsklaken Kobras haben sich aus der Regionalliga West zurückgezogen. Das berichtet die NRZ. Ligenleiter Manfred Lang sagte, dass das Team – falls es nur eine Spielpause mache – kommende Saison bei Zustimmung der anderen Vereine wieder in der Regionalliga West spielen könne.
  • gestern
  • Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt verpasst den Saisonstart der PENNY DEL. Wie die Oberbayern am Donnerstagnachmittag mitteilten, hat sich der deutsche Nationalstürmer im Training eine Unterkörperverletzung zugezogen. Diese zwingt den 35-Jährigen voraussichtlich zu einer sechs- bis achtwöchigen Pause.
  • gestern
  • Die Spielstätte der Hannover Scorpions hat einen neuen Namenssponsor: Der Nord-Oberligist bestreitet seine Heimpartien ab dem 01. September in der ARS Arena. Bei der ARS GmbH handelt es sich um ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Abfall- und Rohstoffrecycling.
  • gestern
  • Feodor Boiarchinov fällt den Selber Wölfen für die kommende DEL2-Saison aus. Der 29-jährige Stürmer unterzog sich wegen einer Verletzung aus der alten Saison erneut einer Schulteroperation, weshalb er rund sechs bis acht Monate nicht einsatzbereit ist.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige