Anzeige
Anzeige
Samstag, 27. März 2021

Auch in der Saison 2021/22 EC Bad Nauheim verlängert den Vertrag mit Trainer Harry Lange

Harry Lange.
Foto: Chuc

Der EC Bad Nauheim aus der DEL2 traf am Freitag eine wichtige Personalentscheidung: Harry Lange bleibt Trainer der Roten Teufel. Der 37-Jährige hat einen Vertrag für die Spielzeit 2021/22 unterschrieben. „Harry hat in den letzten Wochen bewiesen, dass er diese Rolle mit Kompetenz und großem Einsatz ausfüllt“, sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter.

Lange war nach der Trennung vom Finnen Hannu Järvenpää am 16. Februar vom Co-Trainer zum Interimstrainer aufgestiegen und schaffte es, das Team wieder in die Nähe der Playoffs zu bringen. „Ich bedanke mich für das Vertrauen. Es ist eine große Herausforderung, die ich gerne und mit großer Motivation annehme“, kommentiert der ehemalige Stürmer des EC Bad Nauheim.

Geschäftsführer Andreas Ortwein freut sich ebenfalls: „Harry identifiziert sich mit unserem Verein und mit der Stadt. Es ist der ideale Zeitpunkt, an dieser Stelle Nägel mit Köpfen zu machen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Donnerstag ihr zweites Testspiel binnen 24 Stunden in Füssen gegen Österreich mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Für die DEB-Auswahl, die am Vortag noch mit 5:1 erfolgreich war, trafen Nicola Eisenschmid sowie Bernadette Karpf.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Dennis Thielsch (34) wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils Weiden auf dem Eis stehen. Den Süd-Oberligisten verlassen hat hingegen Luca Endres. Der 22-jährige Torhüter kehrt aus beruflichen Gründen in seine oberbayerische Heimat zurück.
  • gestern
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Mittwoch das erste von zwei Testspielen in Füssen gegen Österreich mit 5:1 (1:0, 1:1, 3:0) gewonnen. Die Treffer für das DEB-Team erzielten Andrea Lanzl, Laura Kluge, Nicola Eisenschmid, Tabea Botthof und Katarina Jobst-Smith.
  • gestern
  • Alex Großrubatscher hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC verlängert. Der 20-jährige Defender bestritt in der Saison 2020/21 alle 35 Liga-Partien für den Süd-Oberligisten und verzeichnete dabei 14 Scorer-Punkte (drei Tore, elf Assists).
  • gestern
  • Hauptschiedsrichter André Schrader sowie Linienrichter Jonas Merten sind vom Eishockey-Weltverband IIHF als deutsche Unparteiischen-Vertreter für die bevorstehende A-Weltmeisterschaft in der lettischen Hauptstadt Riga (21. Mai bis 06. Juni) nominiert worden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige