Anzeige
Anzeige
Dienstag, 4. Januar 2022

Aktuell nur Tabellenzwölfter der DEL2 Lausitzer Füchse entbinden bisherigen Head Coach Chris Straube von seinen Aufgaben – Finne Petteri Väkiparta übernimmt die Nachfolge

Für Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach (links) bringt Petteri Väkiparta (rechts), der das Team bereits am Mittwochabend in Kaufbeuren erstmals betreuen soll, „eine langjährige Trainererfahrung mit, die wir in dieser Situation dringend benötigen“.
Foto: Lausitzer Füchse

Die Lausitzer Füchse haben ihren bisherigen Chefcoach Chris Straube (47) von seinen Aufgaben entbunden. Dies teilte der DEL2-Club am Dienstagvormittag mit. Die Füchse rangieren mit 31 Punkten aus 28 Matches aktuell auf dem zwölften und damit drittletzten Tabellenplatz und haben lediglich eine ihrer jüngsten fünf Partien gewonnen.

„Die sportliche Entwicklung unserer Füchse stagnierte in den vergangenen Wochen und war leider nicht zufriedenstellend. Wir möchten mit der Personaländerung der Mannschaft einen neuen und motivierenden Impuls geben, der für die kommenden Spiele nötig ist. Es gilt nun, das komplette Potenzial unserer Mannschaft herauszuholen und so für eine Leistungssteigerung zu sorgen“, wird Geschäftsführer Dirk Rohrbach in der Mitteilung des Clubs zitiert.

 

 

Während Chris Straube den Lausitzer Füchsen unter anderem im Scouting-Bereich weiterhin zur Verfügung stehen wird, präsentierten die Sachsen als neuen Cheftrainer den 44-jährigen Petteri Väkiparta. Der Finne arbeitete in Deutschland neben Stationen im Nachwuchsbereich bereits als Assistenzcoach der Schwenninger Wild Wings sowie der Grizzlys Wolfsburg in der DEL und gehörte zuletzt zum Trainerstab der U20-Auswahl des DEB. Für Dirk Rohrbach bringt Väkiparta, der die Füchse bereits am Mittwochabend in Kaufbeuren erstmals betreuen soll, „eine langjährige Trainererfahrung mit, die wir in dieser Situation dringend benötigen“.

Petteri Väkiparta selbst sagt zu seiner neuen Aufgabe: „In diesem Business geht es ganz besonders schnell. Am Sonntag bin ich aus Kanada zurückgekommen, und am Montagabend war ich schon in Weißwasser. Es ist eine gute Möglichkeit, die ich bekommen habe. Ich bin bereit, dafür alles zu tun, sodass wir zurück in die Erfolgsspur finden. Ich freue mich darauf.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting hat einen Import-Verteidiger verpflichtet: Der 25-jährige Lukas Motloch kommt aus der zweiten tschechischen Liga zum Club aus der Oberliga Süd. Der ECP sucht nach eigenen Angaben auch noch Verstärkung für den Sturm.
  • gestern
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • vor 2 Tagen
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 2 Tagen
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 3 Tagen
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige