Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 20. Januar 2022

Zwei Transfers Daniel Ketter kehrt zum EC Bad Nauheim zurück, Weiden nimmt Dominik Piskor unter Vertrag

Daniel Ketter bei seinem Abschiedsspiel in Bad Nauheim. Nun ist der Defender zurück in der Kurstadt.
Foto: Chuc

Der EC Bad Nauheim aus der DEL2 hat auf die Ausfälle der Defender Eric Stephan, Tomas Schmidt und Philipp Wachter reagiert und Daniel Ketter zurückgeholt. Der 36-Jährige hatte seinen Heimatverein im Sommer nach zehn Jahren verlassen und wechselte zur EG Diez-Limburg (13 Spiele, drei Assists) in die Oberliga Nord. „Ich war schon überrascht, als Harry Lange mich angerufen hat. Aber ich freue mich natürlich und hoffe, dass ich der Mannschaft helfen kann“, sagte der Defensivverteidiger, der bereits am morgigen Freitag im Duell mit dem ESV Kaufbeuren wieder im Colonel-Knight-Stadion auflaufen soll.

„Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Rockets, denn ohne deren Zustimmung wäre das nicht möglich gewesen. Im Gegenzug werden wir gemeinsam mit der Organisation der Junghaie in Köln die Limburger bestmöglich mit jungen Spielern unterstützen. Damit schaffen die Rockets auch für die jungen Spieler, die in der Oberliga viel Eiszeit bekommen, eine Perspektive – gerade auch mit Blick auf die kommende Saison“, zeigt ECN-Geschäftsführer Andreas Ortwein Inhalte der mit den Limburger Verantwortlichen geführten Gespräche auf.

Die Blue Devils Weiden aus der Oberliga Süd haben Dominik Piskor unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige machte in der laufenden Saison fünf Spiele (eine Vorlage) für Ligakonkurrent EV Lindau Islanders, zuvor spielte der Deutsch-Tscheche für Herne und Memmingen in der Oberliga sowie für die Bayreuth Tigers in der DEL2. Weidens sportlicher Leiter Ken Latta: „Nach dem Check durch unser medizinisches Team haben wir beschlossen, Dominik die Chance zu geben, sich bei uns zu beweisen. Wir hoffen, dass er bei uns wieder zu der Form finden wird, die er in Memmingen und Herne hatte. Mit Dominik ist unser Kader breiter aufgestellt. Er wird uns sicher weiterhelfen und für unsere Offensive eine Verstärkung sein.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Co-Trainer Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit verlassen. Die Towerstars-Clubführung und der Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung. Vorderbrüggen wechselt innerhalb der DEL2 zu den Bayreuth Tigers.
  • gestern
  • Nach dem Turnier im August in Dänemark werden die beiden darauf folgenden Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen in Kanada (2023) und den USA (2024) ausgetragen, voraussichtlich jeweils wieder im Frühling.
  • gestern
  • Frederick Otto ist neuer 1. Vorsitzender des Herforder EV (Oberliga Nord) und tritt damit die Nachfolge von Tobias Schumacher an, der von diesem Posten zurücktrat, um in das Amt des 1. Kassierers gewählt werden zu können. Neu im Vorstandsteam sind zudem Sven Johannhardt und Sabine Richter.
  • gestern
  • Zum ersten Mal nehmen die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) in diesem Jahr am Vinschgau Cup im IceForum Latsch in Südtirol teil. Auf Einladung des ERC Ingolstadt wird das Team von Tom Rowe am 27. und 28. August die beiden Turnierspiele bestreiten. Die weiteren Cup-Teilnehmer werden noch vermeldet.
  • gestern
  • Die IIHF-Weltmeisterschaft 2023 Division IA wird vom 29. April bis 5. Mai in Nottingham (Großbritannien) ausgetragen. Die in Finnland abgestiegenen Briten um Trainer Peter Russell werden somit der IA-WM-Gastgeber. Die Division IB wird in Estland (Tallinn) ausgetragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige