Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. Mai 2022

Interview in der aktuellen Ausgabe Regensburgs Trainer Max Kaltenhauser: „Harte Entscheidungen gehören dazu“

Max Kaltenhauser
Foto: Nickl

Max Kaltenhauser trat im November 2019 in Regensburg aus der Not heraus als Trainer und Nachfolger von Igor Pavlov an. Jetzt steht er mit seinem Team vor der nächsten Herkulesaufgabe, der DEL2. Im Interview spricht der Head Coach der Eisbären unter anderem über die Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter Stefan Schnabl: „Zunächst muss ich Stefan danken. Hätte er damals den Gesellschaftern nicht gesagt: 'Der Max macht das, der kann das', wäre ich wohl nicht Trainer geworden. Zumal das nicht mein Ziel war. Aber Stefan und ich sind total unterschiedliche Trainer. Als ich angefangen habe, musste er mir versprechen, dass er immer positiv ist auf der Bank und mir nicht dreinredet. Das hat er gehalten. Dafür bin ich dankbar.“

Zudem ist sich Kaltenhauser sicher, dass der Mannschaftsgeist in der DEL2 nocht wichtiger sein wird. „Der Charakter zeigt sich in der Niederlage. Es wird mal Phasen geben, wo wir zehn Spiele in Folge verlieren – und da müssen wir zusammenhalten“, betont der ehemalige Mittelstürmer. In der aktuellen Printausgabe spricht der 41-Jährige zudem über den Aufstieg, seine Spielidee und seine „Kernidentitäten“ als Trainer. Dabei erläutert Max Kaltenhauser: „Harte, unpopuläre Entscheidungen, wie etwa manche guten Spieler aussortieren, die den Erfolg der Gruppe gefährden gehören manchmal dazu." Denn neben Training und Taktik sei die Kern-Führungsaufgabe des Trainers, dass das Team immer wächst und sich jeder wertgeschätzt fühlt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Stunden
  • Co-Trainer Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit verlassen. Die Towerstars-Clubführung und der Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung. Vorderbrüggen wechselt innerhalb der DEL2 zu den Bayreuth Tigers.
  • gestern
  • Nach dem Turnier im August in Dänemark werden die beiden darauf folgenden Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen in Kanada (2023) und den USA (2024) ausgetragen, voraussichtlich jeweils wieder im Frühling.
  • gestern
  • Frederick Otto ist neuer 1. Vorsitzender des Herforder EV (Oberliga Nord) und tritt damit die Nachfolge von Tobias Schumacher an, der von diesem Posten zurücktrat, um in das Amt des 1. Kassierers gewählt werden zu können. Neu im Vorstandsteam sind zudem Sven Johannhardt und Sabine Richter.
  • gestern
  • Zum ersten Mal nehmen die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) in diesem Jahr am Vinschgau Cup im IceForum Latsch in Südtirol teil. Auf Einladung des ERC Ingolstadt wird das Team von Tom Rowe am 27. und 28. August die beiden Turnierspiele bestreiten. Die weiteren Cup-Teilnehmer werden noch vermeldet.
  • gestern
  • Die IIHF-Weltmeisterschaft 2023 Division IA wird vom 29. April bis 5. Mai in Nottingham (Großbritannien) ausgetragen. Die in Finnland abgestiegenen Briten um Trainer Peter Russell werden somit der IA-WM-Gastgeber. Die Division IB wird in Estland (Tallinn) ausgetragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige