Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Juni 2022

Personalien DEL2/Oberligen EHC Freiburg lotst Angreifer O'Donnell zurück in die DEL2, Hannover Scorpions verlängern mit Thomson

Mit Sonderjyske absolvierte Shawn O'Donnell in der Saison 2021/22 fünf Spiele in der Champions Hockey League.
Foto: imago images/Bildbyran

Update (17.51 Uhr) Mit dem 34-jährigen Shawn O'Donnell präsentierte der EHC Freiburg (DEL2) nach Trevor Gooch und Marvin Reway den dritten Importspieler für die kommende Saison. Insgesamt kann der kanadische Angreifer auf über 188 Spiele in der AHL und 115 Spiele in der ECHL zurückblicken, bevor er den Sprung nach Europa in die DEL2 zu den Ravensburg Towerstars wagte. Für den Ligakonkurrenten erzielte O'Donnell in der Saison 2019/20 in 32 Spielen 22 Punkte (acht Tore, 14 Vorlagen). Anschließend zog es den großgewachsenen Offensivmann in die höchste dänische Spielklasse. Für Odense, Esbjerg und Sønderjyske sammelte er bei 71 Einsätzen 62 Zähler. Den zweiten Teil der abgelaufenen Spielzeit verbrachte er schließlich beim Dornbirner EC in der ICE HL. In 16 Spielen schoss der Rechtsschütze sechs Tore und gab sechs Vorlagen

Peter Salmik, Sportdirektor des EHC Freiburg: „Wir haben Shawn schon längere Zeit in unserem Blickfeld und ihn daher eingehend verfolgt. Er hat eine herausragende Einstellung zum Sport und zeichnet sich als Leader aus, der eine Mannschaft führen kann. Mit seiner Erfahrung aus diversen Ligen weiß er genau, worauf es in der DEL2 ankommt und wird unserer Mannschaft sehr guttun.“ Cheftrainer Robert Hoffmann ergänzt: „Shawn ist ein absoluter Kämpfer und unermüdlicher Arbeiter. Wir wissen, was wir an ihm haben und erhoffen uns viel von ihm. Er ist erfahren, vielseitig einsetzbar und eröffnet uns weitere Möglichkeiten in der Spielgestaltung. Wir sind davon überzeugt, dass er noch einmal richtig angreifen wird und freue uns ihn in unserem Team zu haben.“

Eine Vertragverlängerung meldete am Montag auch ein Club aus der Oberliga Nord. So gaben die Hannover Scorpions bekannt, dass Verteidiger Robin Thomson in seine zehnte Spielzeit bei den Niedersachsen gehen werde. In der abgelaufenen Saison kam der inzwischen 32-jährige Defender in insgesamt 52 Spielen auf 20 Scorerpunkte (5 Tore/15 Assists).

Einen Neuzugang gab es unterdessen bei den Hammer Eisbären. Der Nord-Oberligst vermeldete am Montag die Verpflichtung von Stürmer Pasal Pinsack. Das 19-jährige Talent kommt von der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC. Dort kam der Angreifer zuletzt auf 41 Scorerpunkte in 30 Spielen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Dominik Gräubig hat seinen Vertrag bei Oberliga-Aufsteiger EHC Klostersee verlängert und bildet in der neuen Saison zusammen mit Philipp Hähl das Torhüterduo der Grafinger. Goalie Rudi Schmidt hingegen wird den Club verlassen.
  • vor 17 Stunden
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 17 Stunden
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • gestern
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • gestern
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige