Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 22. Juni 2022

Personalien aus DEL2 und Oberliga Dresden hält Karlsson, Bayreuth bindet drei Talente, Miller verstärkt den EC Peiting, Walkowiak und Schütt verlängern in Halle

Simon Karlsson (weißes Trikot) geht in seine zweite Saison mit den Dresdner Eislöwen.
Foto: imago images/Eibner-Pressefoto

UPDATE: 15:15 Uhr. Der Schwede Simon Karlsson wird auch in der Saison 2022/23 für die Dresdner Eislöwen auf dem Eis stehen. Die Vertragsverlängerung mit 28-jährigen Verteidiger vermeldete der DEL2-Club am Mittwoch. Karlsson schloss sich nach zweieinhalb Jahren bei den Bayreuth Tigers im vergangenen Sommer den Eislöwen an. In seiner Premierensaison für die Sachsen bestritt der Rechtsschütze 50 Partien, in denen er 14 Treffer erzielte und 26 Assists sammelte. Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen, sagte zum Verbleib von Karlsson: „Simon zählt zu unseren wichtigsten Spielern, was sich entsprechend auch in der Plus/Minus-Statistik widerspiegelt und ist insbesondere in Überzahlsituationen mit seinem platzierten Schuss ein entscheidender Faktor.“

Die Bayreuth Tigers haben mit Verteidiger Dennis Dietmann (20) und Stürmer Paul Fabian (19) zwei Talente unter Vertrag genommen. Beide spielten in der vergangenen Saison für den Augsburger EV in der DNL, kamen aber auch zu Einsätzen beim EV Lindau in der Oberliga. „Wir müssen und wollen uns breiter aufstellen. Hier setzten wir unter anderem auf talentierte Akteure, die Teil des Konzeptes sind. Wir freuen uns, dass sich sehr gut ausgebildete junge Akteure wie jetzt Paul Fabian und Dennis Dietmann für unseren Standort entscheiden, um ihre Entwicklung voran zu treiben und bei uns die nächsten Schritte ihrer Eishockeykarriere zu gehen“, sagte Bayreuths Geschäftsführer Matthias Wendel. Zudem verlängerte der DEL2-Club den Vertrag mit Schlussmann Nico Zimmermann (19), der seit drei Jahren zum Kader der Tigers gehört, bislang aber noch nicht zum Einsatz kam.

Der 25 Jahre alte Center David Miller wechselt von der Ryerson University (Toronto) zum EC Peiting in die Oberliga Süd. In der USports-League war der Kanadier die letzten fünf Jahre aktiv und verzeichnete in 101 Spielen 51 Punkte. ECP-Coach Anton Saal sagt über den neuen Angreifer: "Wir waren auf der Suche nach einem Zwei-Wege-Stürmer, den wir in David Miller hoffen, gefunden zu haben. Er war bislang nicht der klassische Torjäger, weiß aber zu scoren und erledigt seine Arbeit auf beiden Seiten der Spielfläche. Zudem ist er Rechtsschütze und da hatten wir Handlungsbedarf, nachdem Simon Maier und Florian Stauder nicht mehr für uns auflaufen."

Eine weitere Vertragsverlängerung vermeldeten unterdessen die Saale Bulls Halle. Verteidiger Finn Walkowiak wird auch in der kommenden Saison für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen. Der 26-Jährige ist bereits seit 2018 für die Händelstädter aktiv. In der Spielzeit 2021/22 bestritt Walkowiak 50 Partien, in denen er drei Treffer erzielte und zehn Assists sammelte. Erst während der abgelaufenen Saison stieß hingegen Dennis Schütt zu den Saale Bulls. Nach elf Partien für den Herforder EV (zwei Treffer, 13 Assists) zu Saisonbeginn kam der 30-jährige Verteidiger nach seinem Wechsel nach Halle noch zu 17 Einsätzen (ein Tor, 18 Assists), ehe er ab Ende Januar krankheitsbedingt passen musste. Zu seiner Verlängerung beim amtierenden Nord-Meister sagte Schütt: „Dank der erstklassigen Unterstützung des Ärzteteams der Saale Bulls kann ich voll motiviert in die kommende Saison starten, ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer."


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Dominik Gräubig hat seinen Vertrag bei Oberliga-Aufsteiger EHC Klostersee verlängert und bildet in der neuen Saison zusammen mit Philipp Hähl das Torhüterduo der Grafinger. Goalie Rudi Schmidt hingegen wird den Club verlassen.
  • vor 17 Stunden
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 17 Stunden
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • gestern
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • gestern
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige