Anzeige
Anzeige
Dienstag, 15. November 2022

Rückkehr in die Heimat Mühlbauer löst Vertrag in Mannheim auf und geht nach Landshut, Adler statten Talente mit Förderlizenzen aus

Trägt ab sofort wieder das Landshuter Trikot: Lukas Mühlbauer.
Foto: Christian Fölsner

Lukas Mühlbauer ist zurück beim EV Landshut. Der Stürmer löste seinen Vertrag bei den Adlern Mannheim auf und schließt sich wieder seinem Heimatclub an. Der 23-Jährige war im Sommer zum Team aus der PENNY DEL gewechselt, kam aber nicht im Oberhaus zum Einsatz. In 16 Partien für Mannheims DEL2-Kooperationspartner und Landshuts Ligakonkurrenten Heilbronn erzielte Mühlbauer in dieser Saison drei Tore und bereitete drei Treffer vor.

„Ich freue mich sehr darüber, jetzt wieder in Landshut spielen zu können. Für diese Entscheidung waren auch familiäre Gründe mit ausschlaggebend. Ich denke, wir können in dieser Saison schon Einiges erreichen. Wir haben eine brutale Truppe, mit der wir uns die bestmögliche Ausgangsposition für die Playoffs erarbeiten wollen. Und dann ist alles drin“, sagte Mühlbauer.

Landshuts Trainer Heiko Vogler erklärte: „Es ist toll, dass es uns gelungen ist, Lukas wieder nach Landshut zu holen. Wir wollten ihn ja schon im Sommer unbedingt halten, aber es ist auch verständlich, dass er die Chance ergreifen wollte, sich in der DEL durchzusetzen. Der Kontakt zu ihm ist aber nie abgerissen. Er gibt uns in der Offensive nicht nur mehr Tiefe, sondern hoffentlich auch noch mehr Durchschlagskraft.“

Mannheim stattete derweil die Torhüter Justus Roth und Julius Schulte sowie Verteidiger Paul Mayer und Stürmer Kevin Bicker mit Förderlizenzen für die PENNY DEL aus. Das Quartett spielt für die U20 der Jungadler Mannheim in der DNL.

„Mit den vier Youngsters haben wir einerseits mehr Tiefe und Flexibilität, was unseren Kader betrifft, andererseits erhalten vielversprechende Nachwuchsspieler aus unseren eigenen Reihen so die Möglichkeit, Profi-Luft zu schnuppern und sich ein Bild vom Ligageschehen in der DEL zu machen“, sagte Adler-Manager Jan-Axel-Alavaara.


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • NHL am Sonntag: Los Angeles - Ottawa 2:3 n.V. (Stützle: zwei Assists), San Jose - Vancouver 3:4 n.V. (Sharks ohne den verletzten Sturm), Anaheim - Seattle 4:5 (Grubauer bei Kraken nur Backup), Chicago - Winnipeg 2:7, Minnesota - Arizona 4:3.
  • vor 2 Tagen
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • vor 2 Tagen
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • vor 2 Tagen
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • vor 2 Tagen
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige