Anzeige
Anzeige
Freitag, 18. November 2022

Neuer Kontingentspieler Selb holt Verteidiger Bryce Reddick als Thompson-Ersatz: Vater Eldon spielte einst drei Jahre in Frankfurt

Bryce Reddick ist neu in Selb.

Foto: Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben die durch den Abgang von Brett Thompson frei gewordene vierte Kontingentstelle mit dem 33-jährigen Verteidiger Bryce Reddick besetzt. Auch wenn Reddick in den  letzten beiden Spielzeiten und in der aktuellen Saison in der nordamerikanischen ECHL für die Greenville Swamp Rabbits aktiv war, kann er bereits auf sechs Jahre Europaerfahrung zurückblicken. Dabei agierte er jeweils in der höchsten Spielklasse Frankreichs (Brest), Norwegens (Manglerud), Dänemarks (Aalborg) sowie Großbritanniens (Cardiff/Wales).

„Ich habe mit Bryce in Norwegen zusammengespielt“, sagt Andrew Hare. „Bryce ist menschlich top und bringt eine sehr gute Arbeitsmoral mit. Zudem ist er sehr laufstark, ein echter Zwe-Wege-Spieler, hat einen guten Schuss und kann das Spiel sehr gut lesen. Somit passt er ideal in unser Anforderungsprofil.“ In der aktuellen Saison absolvierte er drei Spiele, in der vergangenen kam er auf 64 Hauptrundenpartien mit fünf Toren und elf Vorlagen sowie sechs Playoff-Partien mit einer Vorlage.

Der Kontakt sei auch über Hare zustande gekommen: „Als Andrew mich angerufen hat und sich mir die Gelegenheit bot, in der DEL2 zu spielen, konnte ich nicht ablehnen“, sagt der neue Mann. „Auch wenn für mich in Greenville alles gepasst hat.“

Einmal in Deutschland zu spielen, sei schon immer ein Herzenswunsch für den 33-Jährigen gewesen, denn seine Familie hat eine Deutschland-Vergangenheit: Vater Eldon „Pokey“ Reddick spielte zwischen 1999 und 2002 für die Frankfurt Lions in der DEL. „Mein Vater spielte 3 Jahre für Frankfurt in der DEL. Deshalb ist mir Deutschland sehr vertraut. Ich wollte schon immer mal hier spielen, deshalb bin ich sehr begeistert, dass es nun klappt. Zudem haben Andrew Hare und ich zusammen in Norwegen gespielt und wir haben seither ein sehr gutes Verhältnis zueinander.“

Eine Spielberechtigung werde voraussichtlich bis zur Partie bei den Eisbären Regensburg am 25. November vorliegen, hieß es von Seiten des Clubs. Denn zunächst müssen die medizinischen Tests absolviert sowie das Lizenzierungsverfahren durchlaufen werden.


Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Stunden
  • NHL am Sonntag: Los Angeles - Ottawa 2:3 n.V. (Stützle: zwei Assists), San Jose - Vancouver 3:4 n.V. (Sharks ohne den verletzten Sturm), Anaheim - Seattle 4:5 (Grubauer bei Kraken nur Backup), Chicago - Winnipeg 2:7, Minnesota - Arizona 4:3.
  • vor 2 Tagen
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • vor 2 Tagen
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • vor 2 Tagen
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • vor 2 Tagen
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige