Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 12. Januar 2023

Nach Kehler-Aus steht Nachfolger fest: Peter Russell kehrt als Cheftrainer nach Ravensburg zurück

Peter Russell kehrt als Cheftrainer zu den Ravensburg Towerstars zurück.

Foto: imago images/Fotostand

Nur Stunden nach der offiziellen Freistellung Tim Kehler und des Trainerteam haben die Ravensburg Towerstars die vakante Trainerposition schon wieder besetzt. Und der Neue ist ein alter Bekannter. Peter Russell, erst kürzlich bei den Augsburger Panthern entlassen, wird laut Clubangaben am Samstag in Ravensburg eintreffen und am Sonntag beim Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers erstmals an der Bande stehen. Peter Russell unterschrieb einen Vertrag für die laufende Saison und zwei weitere Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2024/2025.

Peter Russell war in der vergangenen Saison bereits Cheftrainer der Towerstars und führte das Team zur Vizemeisterschaft. "In der vergangenen Saison hatten wir bereits gemeinsame Ziele für die Zukunft erarbeitet, die wir nun wieder gemeinsam verfolgen möchten. Wir wissen, dass Peter mit seiner Philosophie sowohl die Mannschaft als auch die Fans mitreißen kann", betont Daniel Heinrizi, Geschäftsführer Sport beim DEL2-Club.

Peter Russell sagt zu seiner Rückkehr nach Ravensburg: "Sicherlich kam das alles etwas überraschend und am Ende ging es sehr schnell. Aber für das Angebot, die Towerstars erneut trainieren zu dürfen, brauchte ich nicht allzu viel Bedenkzeit. Als Teil der Towerstars-Familie habe ich mich sehr wohlgefühlt und Ravensburg war immer die erste Adresse für den Fall, dass ich in die DEL2 zurückkehre. Die Leute bereits zu kennen, mit denen ich auf und neben dem Eis zusammenarbeite, ist ein erheblicher Bonus. Bedauerlicherweise ist mein Abenteuer in der PENNY DEL nicht so gelaufen, wie ich es mir erhofft habe. Aber es macht mich umso hungriger, meinen Ehrgeiz unter Beweis zu stellen. Wenn die eine Tür zugeht, öffnet sich eine andere und ich bin sehr glücklich, dass ich die attraktive Möglichkeit bekommen habe, die langfristigen Ziele der Ravensburg Towerstars anzugehen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Rolf van Hauten, ehemaliger Manager der Düsseldorfer EG, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies gab der DEL-Club am Donnerstag bekannt. Van Hauten war in den 80er und 90er Jahren auf verschiedenen Posten bei der DEG tätig, unter anderem auch bei den Profis als Manager und Geschäftsführer.
  • vor 21 Stunden
  • Die Eisbären Berlin wollen bis 2040 klimaneutral arbeiten. Wie der amtierende Meister der PENNY DEL mitteilt, habe er bereits eine Klimabilanz erstellt und CO2-Einsparungsmaßnahmen getroffen, etwa in der Logistik und Hallenbeleuchtung.
  • gestern
  • Goalie Ennio Albrecht von den Grizzyls Wolfsburg erhält eine Förderlizenz für die Rostock Piranhas und wird den Nord-Oberligisten in den kommenden Wochen unterstützen, da Lucas Di Berardo – der Stammtorhüter der Ostseestädter – verletzungsbedingt „mehrere Wochen“ pausieren muss.
  • gestern
  • Marino Brlic (zieht es aufgrund seines Studiums nach Vereinsangaben wohl in den Süden), Erik Grein und Daniel Bartuli (beide „persönliche Gründe“) haben ihre Verträge beim EV Duisburg aufgelöst und verlassen den Nord-Oberligisten mit bis dato unbekannten Zielen.
  • vor 2 Tagen
  • Crimmitschaus Neuzugang Jannis Kälble verletzte sich bei seiner Premiere im Sahnpark gegen die Selber Wölfe und wird mit einer Unterkörperverletzung rund zwei Wochen pausieren müssen. Auch Routinier André Schietzold fällt weiterhin aus.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige