Anzeige
Anzeige
Montag, 18. September 2023

Personalien aus DEL2/Oberliga Grossrubatscher verlässt Selb und kehrt nach Deggendorf zurück, Bietigheim bindet Talent Rust

Alex Grossrubatscher verlässt Selb und wechselt zurück nach Deggendorf.
Foto: Mario Wiedel

Nach einem äußerst kurzen Gastspiel bei den Selber Wölfen kehrt der Südtiroler Alex Grossrubatscher zum Deggendorfer SC zurück. Der 23-jährige Verteidiger hat seinen Vertrag beim DEL2-Club aufgelöst und stand bereits zum Saisonauftakt nicht mehr im Kader. Der Verteidiger war nach 29 Scorer-Punkten in 52 Spielen im Sommer vom Oberligisten zum Zweitligisten gewechselt, war nun aber mit seiner Situation in Selb unzufrieden.

Obwohl er einen deutschen Pass besitzt und erst 23 Jahre alt ist, konnte der gebürtige Italiener vorerst keine U24-Lizenz erhalten, da er für die italienische U20-Nationalmannschaft aufgelaufen ist und erst im Dezember für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt ist, was Bedingung für eine derartige Lizenz ist.  Aufgrund der Tatsache, dass er eine reguläre Lizenz belegt hätte, konnten ihm die Wölfe keinen Stammplatz im Spieltagskader garantieren. Alle Versuche, ihm Perspektiven aufzuzeigen und ihn umzustimmen, seien gescheitert, so der DEL2-Club in einer Pressemitteilung.

In Deggendorf freut man sich über den unerwarteten Rückkehrer. „Nachdem Alex den Schritt in die DEL2 machen wollte, waren wir immer in Kontakt und die Tür in Deggendorf war für ihn natürlich immer offen. Mit seiner Rückkehr hatten wir für den Moment nicht gerechnet und das war im Budget auch so nicht mit eingeplant, vor allem zu solch einem frühen Zeitpunkt. Wir haben jedoch intern entschieden, solch einen verdienten und beliebten Spieler, der uns sportlich nochmal einen Schritt nach vorne bringt, außer der Reihe zu verpflichten, wenn sich diese Chance für uns auftut“, erklärte DSC-Prokurist Stefan Liebergesell.

Einen neuen Spieler hat Selbs DEL2-Konkurrent Bietigheim Steelers im Kader. Der Erstliga-Absteiger stattete Eigengewächs Joshua Rust mit einem Fördervertrag über zwei Jahre aus. Der 20-jährige Stürmer spielte die vergangenen drei Spielzeiten für die U20 des Clubs und kam in 46 Einsätzen in der DNL3 und DNL2 auf 23 Tore und 28 Vorlagen.

Bietigheims Sportlicher Leiter Daniel Naud sagte: „Joshua kehrt nach einer wichtigen Operation in der letzten Saison zurück. Seine Entschlossenheit und sein unermüdlicher Einsatz während des Try-Outs haben uns überzeugt ihn ins Team zu holen.“


Notizen

  • vor 5 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 kooperieren weiterhin mit den Hammer Eisbären aus der Oberliga Nord.
  • vor 6 Tagen
  • Mit Manuel Kofler (zuletzt Nürnberg Ice Tigers) und Fredrik Norrena (U20-Trainer bei TPS Turku) haben die Kölner Haie zwei Co-Trainer für das Team um Head Coach Kari Jalonen verpflichtet. Dazu bleibt Thomas Brandl dem Trainerstab als Development Coach erhalten.
  • vor 7 Tagen
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 10 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Der Vertrag von Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) nicht verlängert, Bo Subr ist dort neuer Head Coach.
  • vor 12 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige