Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 28. März 2024

Personalien bei den Eislöwen: Zehn Spieler verlassen Dresden – Postel verlängert, Routinier Turnbull hat noch laufenden Kontrakt

Wie erwartet hat Routinier Travis Turnbull noch einen laufenden Kontrakt in Dresden und wird somit auch in der neuen Spielzeit für die Eislöwen auflaufen.
Foto: IMAGO/Mario Wiedel

Die Dresdner Eislöwen haben am Donnerstag erste Personalentscheidungen mit Blick auf die neue DEL2-Saison 2024/2025 vermeldet. Verlassen werden die Eislöwen demnach die Stürmer Justin Florek und Adam Kiedewicz sowie die Verteidiger Nils Elten, Fabian Belendir, Lukas Mannes, Garret Pruden und Maxim Rausch, dazu die Torhüter Nick Neufeld und Sebastian Scherer plus Offensiv-Dauerbrenner Tom Knobloch.
 
Matthias Roos, Sportdirektor der Dresdner Eislöwen, sagte zu den Entscheidungen: "Wir haben uns einige Entscheidungen alles andere als einfach gemacht. Wir wünschen allen Spielern für ihre sportliche und private Zukunft alles Gute. Ganz besonders gilt der Dank natürlich Tom Knobloch, der sechs Jahre lang seine Knochen für die Eislöwen hingehalten hat. Manchmal hilft eine Luftveränderung in der Entwicklung aber auch weiter. Dabei wünschen wir alle Tom nur das Beste."
 
Neben den Abgängen gaben die Eislöwen aber auch eine Vertragsverlängerung bekannt. Niklas Postel wird auch in der kommenden Spielzeit für die Dresdner Eislöwen auflaufen. Der 26-Jährige kam in der abgelaufenen Saison auf acht Tore und 16 Torvorlagen und wurde nach der Verpflichtung von Cheftrainer Niklas Sundblad zum Assistenzkapitän.

Neben Postel haben folgende Spieler bereits einen Vertrag für die kommende Saison: Torhüter Janick Schwendener, die Verteidiger Arne Uplegger und David Suvanto sowie die Stürmer Vincent Hessler, Matthias Pischoff, Matej Mrazek, Ricardo Hendreschke, Mitch Wahl, Travis Turnbull, Johan Porsberger, Yannick Drews, Tomas Andres, Jussi Petersen und Tomas Sykora.

Die Transfers in der DEL2 im Überblick (14 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Nach dem NHL-Debüt des Verteidigers haben die Arizona Coyotes Maksymilian Szuber wieder in die AHL zu Farmteam Tucson Roadrunners geschickt.
  • vor 23 Stunden
  • Das Viertelfinale der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Utica (USA) findet am Donnerstag, dem 11. April statt. Start der Partie ist 19.38 Uhr (live bei MagentaSport ab 19.30 Uhr), Gegner ist die Mannschaft aus Tschechien.
  • vor 2 Tagen
  • Ergebnisse der Frauen-WM am Montag: Schweiz - Finnland 2:5, USA - Kanada 1:0 n.V..
  • vor 2 Tagen
  • Die NHL-Ergebnisse am Montag: Toronto - Pittsburgh 3:2 n.V., Vancouver - Vegas 4:3.
  • vor 2 Tagen
  • Bundestrainer Harold Kreis hat Phil Hungerecker (29) für die erste Phase der Vorbereitung auf die A-Weltmeisterschaft nachnominiert. Der Schwenninger Stürmer ersetzt Tim Fleischer (23; Nürnberg Ice Tigers), der aufgrund einer Erkrankung nicht an der Maßnahme teilnehmen kann.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige