Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. März 2019

Frage der Woche Vor dem Beginn der Playdowns: Wer steigt aus der DEL2 ab?

<p> Zwischen dem Deggendorfer SC und den Bayreuth Tigers kommt es zu einem Wiedersehen in den Playdowns.</p><p>Foto: Schindler</p>

Zwischen dem Deggendorfer SC und den Bayreuth Tigers kommt es zu einem Wiedersehen in den Playdowns.

Foto: Schindler

Während noch zehn Vereine in den Playoffs die Chance auf den Meistertitel in der DEL2 besitzen, kämpfen die vier Teams von Rang elf abwärts ab dem 15. März um den Klassenerhalt. In der ersten Runde treffen die Bayreuth Tigers auf den Deggendorfer SC und die Tölzer Löwen auf den EHC Freiburg. Die Gewinner der jeweiligen "best-of-seven-Serien" haben den sportlichen Klassenerhalt geschafft.

Die jeweiligen Verlierer müssen noch eine zweite Runde gegeneinander bestreiten. Wer hier den Kürzeren zieht, ist sportlich in die Oberliga abgestiegen. Im vergangenen Jahr wäre Bayreuth abgestiegen. Die Tigers blieben aber durch den Rückzug des SC Riessersee in der Liga.

In unserer Frage der Woche wollen wir von Ihnen wissen, wer der sportliche DEL2-Absteiger wird. Es kann bis Samstag, den 09. März um 12 Uhr abgestimmt werden. Die Auflösung gibt es dann wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe, die am Dienstag, den 12. März, erscheint.

Sebastian Saradeth

Wer steigt aus der DEL2 ab?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Die Ticketnachfrage für das Hockey Open Air 2020 in Dresden reißt nicht ab: Nach drei Verkaufswochen sind nur noch knapp 5.000 Karten verfügbar. Zahlreiche Blöcke, besonders in den Top-Kategorien, sind schon komplett belegt. Das vermeldeten die Eislöwen am Mittwochmittag.
  • vor 4 Stunden
  • Der Kanadier Jim Midgley wird zur neuen Saison Co-Trainer von Head Coach Jason O'Leary bei den Iserlohn Roosters (DEL). Der 41-Jährige war zuletzt in der Saison 2017/18 Cheftrainer bei den Halifax Mooseheads in der QMJHL.
  • vor 4 Stunden
  • Die Crocodiles Hamburg (Oberliga Nord) haben Jan Tramm verpflichtet und mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Der 23-jährige Verteidiger spielte zuletzt für die Füchse Duisburg und bestritt in der Saison 2018/19 54 Oberligaspiele (zwei Tore, zwölf Assists).
  • gestern
  • Der langjährige NHL-Verteidiger Brooks Orpik hat seine Karriere nach über 1.000 Spielen beendet. Der 38-Jährige gewann zweimal (Pittsburgh/Washington) den Stanley Cup.
  • gestern
  • Auch Lean Bergmann (San José), Dominik Bokk (St. Louis), Justin Schütz (Florida), Moritz Seider (Detroit) und Nico Sturm (Minnesota) nehmen wie erwartet an den Development Camps ihrer NHL-Clubs teil. Zudem sind Nino Kinder und Wojciech Stachowiak per Einladung in Los Angeles dabei.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige