Anzeige
Anzeige
Dienstag, 23. April 2019

Ligainterner Transfer Tomas Schmidt wechselt von den Dresdner Eislöwen zu den Bayreuth Tigers

Tigers-Geschäftsführer Matthias Wendel und Verteidiger Tomas Schmidt.
Foto: Alex Vögel/Bayreuth Tigers

Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben Tomas Schmidt verpflichtet. Der 30-Jährige ist gebürtiger Tscheche, verteidigt aber seit sechs Jahren in Deutschland. Zunächst war Schmidt für ein Jahr in Regensburg auf dem Eis, auf die Station in Bremerhaven folgten vier Spielzeiten in Dresden. Über 300 Einsätze in der DEL2 stehen in der Vita des Linksschützen, dabei erzielte Schmidt 23 Treffer und gab 69 Vorlagen. In dieser Saison sammelte Schmidt bei 52 Einsätzen lediglich neun Zähler (ein Tor, acht Assists). Für Schmidt war dies aus statistischer Sicht die schwächste Hauptrunde, in den Playoffs legte er allerdings acht Punkte in 13 Spielen nach.

"Ich habe viel Gutes über die Tigers und den Standort gehört. Und nach einer zuletzt schweren Zeit in Dresden freue ich mich jetzt, dass es mit Bayreuth geklappt hat. Mit Petri Kujala hatte ich früher schon einmal Kontakt, als er noch in Bad Nauheim war. Es ist natürlich immer gut, wenn der Trainer einen Spieler will. Ich werde alles geben, dass ich dieses Vertrauen auf dem Eis zurückgeben kann", so Tomas Schmidt. Bei einem ersten Besuch in der Wagnerstadt erkundete der Deutsch-Tscheche den Tigerkäfig und die nähere Umgebung. "Der erste Eindruck von Bayreuth ist super. Meine Schwester, die hier früher mal gearbeitet hat, konnte auch nur Gutes erzählen. Ich denke, dass man sich hier sehr wohl fühlen kann. Und da ich kein Spieler bin, der jedes Jahr einen neuen Verein sucht, hoffe ich, dass Bayreuth so etwas wie eine zweite Heimat werden kann und ich länger hier spielen werde. Zunächst gilt mein Vertrag für die kommende Spielzeit", schaut Schmidt auf die nähere Zukunft.

Geschäftsführer Matthias Wendel: "Tomas Schmidt ist ein erfahrener und in der DEL2 etablierter Verteidiger, der unserer Defensive die nötige Stabilität verleihen wird. Wir wissen also, was wir erwarten können und zudem passt er aus unserer Sicht menschlich gut in die Truppe. Er wird alles dafür tun, dass wir mit ihm zusammen unserer anvisierten Ziele erreichen können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 40 Minuten
  • Andreas Hofer und Joep Leermarkers – beide in der DEL aktiv – wurden als Linesmen für das CHL-Finale am 4. Februar in Hradec Kralove nominiert. Geleitet wird die Partien von den beiden Finnen Kristian Vikman und Mikko Kaukokari.
  • vor 4 Stunden
  • Andreas Mechel schließt sich nach seinem Abgang von den Selber Wölfen den Starbulls Rosenheim (beide Oberliga Süd) an. Bei den Starbulls ist der 28-Jährige als zusätzliche Absicherung auf der Torhüterposition angedacht, da Stamm-Goalie Lukas Steinhauer momentan verletztungsbedingt ausfällt.
  • vor 14 Stunden
  • Akim Aliu (30), der mit seinen Aussagen die Missbrauchsdebatte in der NHL ins Rollen brachte, hat für den Rest der Spielzeit 2019/20 einen Vertrag beim HC Verva Litvinov in Tschechien unterschrieben. 2018/19 war er in der ECHL für die Orlando Solar Bears aktiv.
  • vor 20 Stunden
  • Mannheims Torhütertalent Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga Süd auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurde der bisher bestehende Förderlizenzvertrag mit den Hannover Scorpions aufgelöst.
  • vor 23 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden haben mit dem Tschechen Tomas Knotek einen dritten Kontingentspieler – neben Chase Clayton und Tomas Rubes – unter Vertrag genommen. Der 30-Jährige war zuletzt für einen Monat in Crimmitschau in der DEL2 aktiv (acht Spiele, zwei Tore, ein Assist).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige