Anzeige
Anzeige
Sonntag, 8. September 2019

Die DEL2- und Oberliga-Testspiele Bayreuth fertigt Erfurt ab, Essen gewinnt kurzweiliges Duell gegen Selb, Lindau verliert in Sterzing

Die Moskitos aus Essen (dunkle Trikots) und die Selber Wölfe lieferten sich am Samstagabend ein kurzweiliges Vorbereitungsduell mit dem besseren Ende für die Stechmücken.
Foto: Dominik Dörsch/Peter Lang

Insgesamt lediglich fünf Teams aus der DEL2 sowie den beiden Oberliga-Staffeln waren am Samstag im Testspiel-Einsatz. Am torhungrigsten präsentierte sich dabei Zweitligist Bayreuth Tigers, der den Nord-Oberligisten TecArt Black Dragons Erfurt auswärts standesgemäß mit 8:2 (2:0, 3:1, 3:1) abfertigte. Für die Tigers, die Erfurt am heutigen Sonntag ab 16 Uhr zum Rückspiel empfangen, traf Angreifer Tyler Gron doppelt.

In einer kurzweiligen und durchaus temporeichen Partie setzte sich Nord-Oberligist ESC Wohnbau Moskitos Essen unterdessen in eigener Halle knapp mit 5:4 (2:2, 1:1, 1:1, 1:0) im Shootout gegen die Selber Wölfe aus der Südstaffel durch. Den entscheidenden 16. Penalty für die Moskitos verwandelte dabei Stürmer Peter LeBlanc, der zuvor in der regulären Spielzeit auch schon das zwischenzeitliche 1:1 (9.) erzielt hatte. Für Selb war indes Ian McDonald zweimal erfolgreich. "Wir haben bislang noch nicht ausreichend Unterzahl trainieren können. Das müssen wir in den kommenden Tagen nachholen", sagte Wölfe-Trainer Henry Thom hinterher angesichts zweier Gegentore bei numerischer Unterlegenheit.

Süd-Oberligist EV Lindau Islanders kämpfte sich derweil zwar bei den WSV Sterzing Broncos Weihenstephan aus der multinationalen Alps Hockey League nach einem schnellen 0:3-Rückstand noch einmal zurück in die Begegnung, doch die Treffer von Bobby Chaumont (13.) sowie Gabriel Federolf (23.) waren für Lindau letztlich zu wenig. So stand am Ende eine 2:4 (1:3, 1:1, 0:0)-Niederlage für die Islanders.

Stefan Wasmer

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der HC Landsberg hat zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben: Wie der Neu-Oberligist mitteilte, werden die beiden Angreifer Michael Fischer (28) und Marc Krammer (21) den Riverkings auch in der Spielzeit 2020/21 die Treue halten.
  • vor einer Stunde
  • Leon Köhler vom EC Bad Nauheim (DEL2) erhält in der Saison 2020/21 eine Förderlizenz für Kooperationspartner Herne. Der 19-jährige Angreifer, der zuletzt für die Kölner Junghaie in der DNL aktiv war, soll beim Nord-Oberligisten Spielpraxis sammeln.
  • vor einer Stunde
  • Tomas Plihal kehrt in seine tschechische Heimat zurück und wird künftig wieder für den HC Jablonec nad Nisou auf dem Eis stehen. Der 37-jährige Angreifer spielte am Ende der Spielzeit 2019/20 für den EV Landshut in der DEL2 (acht Spiele/ vier Tore/ fünf Assists).
  • gestern
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • gestern
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige