Anzeige
Anzeige
Montag, 12. April 2021

Der Head Coach bleibt Petri Kujala steht bei den Bayreuth Tigers auch 2021/22 als Chef an der Bande

Hat seinen Vertrag in Bayreuth verlängert: Petri Kujala.
Foto: IMAGO / Kessler-Sportfotografie

Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit den Stürmern Ivan Kolozvary und Dani Bindels geht die Planung bei den Bayreuth Tigers (DEL2) weiter: Petri Kujala wird auch in der kommenden Runde an der Bande der Oberfranken stehen und die Geschicke des Teams leiten. „Wir haben in Petri einen hervorragenden Fachmann gefunden, der zum Standort passt. Seine ruhige Art sowohl in der Analyse als auch in der täglichen Arbeit ist die perfekte Basis für eine weitere Zusammenarbeit“, begründet Tigers-Geschäftsführer Matthias Wendel die Vertragsverlängerung.

Nach seiner Zeit in Ravensburg und fünf Jahren in Bad Nauheim zog es den finnischen Übungsleiter zur Saison 2018/1019 an den Roten Main. Eine eigentlich angedachte „Eishockey-Pause“ kam damals nicht zustande, als das Angebot aus Bayreuth ins Haus flatterte. Nun geht es für den 50-Jährigen in seine vierte Saison in der Wagnerstadt. „Natürlich bin ich mit der vergangenen Saison nicht zufrieden, entsprechend klar und deutlich war auch die Analyse. Für einen Trainer ist es wichtig, das Vertrauen zu spüren und das ist bei Matthias Wendel der Fall. Wir hatten ein kurzes Gespräch und waren uns schnell einig über eine weitere Zusammenarbeit“, blickt Kujala auf die kurzen Verhandlungen zurück. Die Tigers schlossen die vorzeitig beendete DEL2-Hauptrunde 2020/21 mit 49 Zählern aus 50 Spielen (Schnitt von 0,98) als Tabellenletzter ab.

„Wir haben die Saison, die unter schwierigen Bedingungen stattfand, eingehend analysiert und wollen gemeinsam eine sichtbare sportliche Verbesserung herbeiführen. Auch wenn besonders die letzten Wochen der Saison enttäuschend waren, wollen wir Schritt für Schritt eine bessere Rolle in der Liga spielen. Das ist auch mein Anspruch und ich werde dieses Ziel mit aller Energie verfolgen“, gibt sich Kujala kämpferisch. Bereits in den kommenden Tagen wollen die Bayreuth Tigers weiteren Einblick in die Kaderplanungen geben, dabei wird auch der erste Neuzugang für die kommende Spielzeit vorgestellt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 5 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 7 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
  • vor 8 Stunden
  • Stürmer Tom Knobloch (22) und Verteidiger Bruno Riedl (18) werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen (DEL2) tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine weitere Spielzeit verlängert.
  • vor 10 Stunden
  • Christoph Körner hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23-jährige Angreifer bestritt in der Saison 2020/21 47 DEL2-Spiele für die Roten Teufel. Dabei erzielte er 17 Treffer und lieferte zwölf Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige