Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. April 2019

Verträge verlängert Hugo Boisvert bleibt Cheftrainer der Bietigheim Steelers – Auch Alex Preibisch unterschreibt

Hugo Boisvert bleibt Cheftrainer der Bietigheim Steelers.

Foto: imago

UPDATE. Die Bietigheim Steelers arbeiten auch künftig mit Cheftrainer Hugo Boisvert sowie Stürmer Alexander Preibisch zusammen. Dies gab der DEL2-Club am Mittwoch bekannt. Trotz der insgesamt enttäuschend verlaufenen Spielzeit will man nach Club-Angaben nach einer kritischen Saisonanalyse weiterhin dem aktuellen Übungsleiter vertrauen. In der offiziellen Mitteilung der Steelers heißt es: "Hugo Boisvert ist ein akribischer und eishockeyverrückter Mensch, der stetig an der Weiterentwicklung arbeitet. Er wird auch in der kommenden Saison alles dafür tun, um seine eigenen Ansprüche und die des Umfelds zu erfüllen."

Und Hugo Boisvert ergänzt: "Unsere Saison war von Hochs und Tiefs geprägt und ich möchte mich dafür bedanken, dass ich auch in schwierigen Momenten viel Unterstützung bekommen habe. Die Saison wurde leider viel zu früh beendet aber manchmal muss man im Leben hinfallen, um wieder gestärkt aufzustehen. Wir werden gestärkt in die neue Saison starten und alles für die Fans und das gesamte Umfeld in Bietigheim geben."

Derweil hat der 27-jährige Preibisch einen Vertrag über mehrere Jahre unterzeichnet. Genauere Angaben machten die Steelers nicht. In 58 Spielen traf der gebürtige Kölner in der für die Ellentaler vor Kurzem zu Ende gegangenen Spielzeit 26-mal und legte weitere 25 Tore vor, was einem neuen Karriere-Bestwert entspricht.

Alex Preibisch selbst sagt zu seinen Beweggründen: "Ich freue mich sehr, langfristig in Bietigheim zu bleiben und weiter für das Team spielen zu können. Ich werde das Vertrauen, dass die Steelers in mich stecken, mit guten Leistungen zurückzahlen. Da ich mich hier sehr gut eingelebt und viele Freunde gefunden habe, freut es mich umso mehr, im Schwabenland ein Stück weit heimisch zu werden."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • gestern
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.
  • gestern
  • Oberliga-Testspiele am Samstag: Selb - Essen 3:5, Leipzig - Viikingit/FIN 6:2, Chemnitz - Weiden 3:4.
  • vor 2 Tagen
  • Die Kölner Haie müssen am Sonntag im Auswärtsspiel bei den Adlern aus Mannheim auf Stürmer Frederik Tiffels verzichten. Der Disziplinarausschuss der DEL hat den 24-Jährigen nach seinem am Freitag gegen Iserlohns Mike Halmo erfolgten Stockstich für ein Spiel gesperrt.
  • vor 3 Tagen
  • Angreifer Tomas Andres (Lausitzer Füchse) hat pünktlich vor dem Punktspielstart in die neue DEL2-Saison seinen deutschen Pass erhalten. Damit belastet der 23-jährige Tscheche nicht weiter das Ausländerkontingent der Ostsachsen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige