Anzeige
Anzeige
Sonntag, 8. September 2019

Testspiele am Sonntag Crimmitschau unterliegt Indians, Landshut gewinnt in Bad Nauheim, Kantersiege für Weißwasser, Kassel und Bayreuth

Ben Duffy bejubelt einen seiner beiden Treffer für Kassel gegen Tilburg. Foto: Diekmann

Endspurt auch in der DEL2. Vor dem Start der Hauptrunde am kommenden Wochenende wurde letztmalig getestet. Zweimal passierte das ligaintern, viermal mit Oberligaclubs und einmal mit einem EBEL-Club.

Dabei sorgten neben den Bietigheim Steelers (4:2 gegen Nürnberg) die Hannover Indians für eine Überraschung in Crimmitschau: Sie gewannen mit 4:2, führten zwischenzeitlich dabei schon mit 4:0 (Tore durch Stefan Goller, Nick Buonassisi, Thore Weyrauch und Branislav Pohanka), ehe Alex Wideman und Austin Fyten in der Schlussphase vor etwas mehr als 1.000 Zuschauer noch verkürzen konnten.

Bayreuth hingegen gewann das Duell gegen Oberligist Erfurt nach drückender Überlegenheit mit 5:1. Doch erst im letzten Drittel wurde der Sieg standesgemäß. Juuso Rajala schnürte einen Doppelpack. Auch die Kassel Huskies feierten einen Kantersieg. Gegen die Tilburg Trappers hieß es 6:0, Richie Mueller kam auf drei Punkte, Ben Duffy gelangen zwei Tore. Und auch Weißwasser ließ Leipzig beim 8:3 keine Chance. Da die Kälteanlage in Leipzig nicht wie geplant funktioniert, war das Spiel nach Erfurt verlegt worden.

Die Spiele in der Übersicht (1 Einträge)

 

Die Tölzer Löwen verloren gegen EBEL-Club Red Bull Salzburg klar mit 2:6. Erst im Schlussdrittel gelangen Marco Pfleger (47.) und Tyler McNeely (50.) vor 1.788 zwei Tore.

Die ligainternen Duelle gingen an die Löwen Frankfurt, die bei Meister Ravensburg Towerstars mit 4:2 gewannen und an den EV Landshut, der in Bad Nauheim mit 5:4 nach Verlängerung siegte. Ex-Towerstar Carter Proft traf doppelt für Frankfurt, außerdem gelang Max Eisenmenger und Roope Ranta je ein Treffer. Landshut führte in Bad Nauheim schon mit 4:1, kassierte dann aber noch den Ausgleich. Robbie Czarnik erzielte in Überzahl den Siegtreffer, Max Forster traf zweimal. Bei Bad Nauheim war Andrej Bires mit zwei Toren und einer Vorlage punktbester Spieler.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • vor 7 Stunden
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige