Anzeige
Anzeige
Dienstag, 21. Mai 2019

Kapitän bleibt an Bord Angreifer Thomas Pielmeier trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen

<p>Thomas Pielmeier wird 2019/20 in seine dritte Spielzeit bei den Dresdner Eislöwen gehen.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Thomas Pielmeier wird 2019/20 in seine dritte Spielzeit bei den Dresdner Eislöwen gehen.
Foto: City-Press

Die Dresdner Eislöwen und Spielführer Thomas Pielmeier setzen den gemeinsamen Weg auch in der neuen Saison fort. Das gaben die Sachsen am Dienstagvormittag bekannt. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 32-Jährige alle 66 Partien für die Blau-Weißen, erzielte dabei 27 Tore und steuerte 25 Assists bei. Im Oktober 2018 wurde der gebürtige Deggendorfer zum Kapitän der Dresdner Eislöwen ernannt. Vor seinem Wechsel nach Dresden war Pielmeier unter anderem für Ingolstadt und Schwenningen in der DEL aktiv. Insgesamt bestritt er in der ersten Liga 409 Partien (26 Treffer, 33 Vorlagen). Für den gebürtigen Deggendorfer wird es die dritte Spielzeit bei den Elbstädtern sein.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport bei den Dresdner Eislöwen: "Mit Thomas bleibt uns ein absoluter Führungsspieler erhalten, der nach der Ernennung zum Kapitän mit seiner neuen Aufgabe gewachsen ist. Er überzeugt mit seiner mentalen Stärke, ist ein wichtiger Bestandteil im Überzahlspiel und gerade für die jungen Spieler eine verlässliche Stütze im Mannschaftsverbund."

Thomas Pielmeier: "Der Einzug ins Halbfinale war nach einer Saison mit Höhen und Tiefen Balsam für die Seele und ein versöhnlicher Abschluss. Die Unterstützung der Eislöwen-Fans war großartig. Ich freue mich deshalb sehr darauf, ein weiteres Jahr das Eislöwen-Trikot tragen zu können. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir 2019/2020 von Saisonbeginn an angreifen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 18 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • vor 2 Tagen
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige